Yoga

Dandasana (Personalhaltung) – Vorgehensweise und Vorteile

Yoga, das seinen Ursprung in den Wurzeln unseres Landes, Indien, hat, ist die am weitesten verbreitete Übungsform für die geistige, körperliche und geistige Gesundheit. Die Wirksamkeit von Yoga-Übungen hat sich im Laufe der Jahre bewährt. Es stärkt nicht nur den Körper, sondern stärkt und reinigt auch den Geist. Yoga zu praktizieren ist eine großartige Option, um schweren Krankheiten und Krankheiten vorzubeugen.

Dandasana

Wenn Yoga täglich praktiziert wird, kann es viele psychische Probleme wie Depressionen, Schlafstörungen, Wutprobleme und mehr bekämpfen. Aus der unzähligen Anzahl von Yoga-Übungen ist hier eine wirklich einfache, aber wirkungsvolle, die Sie ausprobieren können. Es wird Dandasana oder die Stockstab-Haltung genannt. Baue diese Yoga-Übung in deinen Alltag für ein gesundes und besseres Leben ein.

Dandasana (Personalhaltung):

Wie es geht:

Bevor wir näher darauf eingehen, wie diese Übung für Sie von Vorteil sein könnte, finden Sie hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung für diese Haltung.Es ist eine sehr einfache Form der Yoga-Haltung. Danda bedeutet auf Sanskrit Stock und Asana bedeutet Haltung. Daher ist der Name Stock- oder Stabshaltung zu Recht. Setze dich zuerst bequem hin.

Wenn Sie möchten, können Sie eine Matte oder eine Decke verwenden. Setzen Sie sich nun aufrecht hin. Dein Oberkörper sollte aufrecht, aber entspannt sein. Es wird empfohlen, eine Wand zur Unterstützung für diejenigen zu verwenden, die Rückenprobleme haben oder Schwierigkeiten haben, die Pose zu halten. Als nächstes strecken Sie Ihre Beine nach vorne aus. Halte deine Beine und Füße hüftbreit auseinander und parallel.

Ihre Sitzknochen sollten in den Boden gedrückt werden, während Sie den Scheitel Ihres Kopfes zur Decke richten, um Ihre Wirbelsäule zu verlängern und zu stärken. Halten Sie Ihre Oberschenkel fest und drücken Sie sie zur Unterstützung gegen den Boden. Deine Handflächen sollten neben deinen Hüften auf dem Boden sein.

Halten Sie Ihren Vorderkörper gerade, aber entspannt. Entspannen Sie gleichzeitig Ihre Schultern. Während Sie die Pose für mindestens dreißig Sekunden halten, atmen Sie entsprechend ein und aus. Befolgen Sie die Anweisungen sorgfältig und Sie werden es sicher richtig machen.

Wie hilft es uns:

Verbesserung der Haltung:

Der erste und grundlegendste Vorteil, den die Stockhaltung für unseren Körper hat, ist, dass sie unsere Haltung verbessert. Es verlängert oder dehnt unsere Wirbelsäule zusammen mit der Begradigung unserer Rückenmuskulatur. Baue diese Übung also in deine Yoga-Routine ein und all dies wird dir eine bessere Körperhaltung gewährleisten.

Dandasana (Personalhaltung) – Vorgehensweise und Vorteile

Widerstand gegen Verletzungen:

Das Praktizieren von Dandasana dehnt auch unsere Schultern und unseren Brustkorb. Gleichzeitig stärkt es auch die Widerstandsfähigkeit unseres Körpers gegen Rücken- und Hüftverletzungen.

Besseres Verdauungssystem:

Diese Yoga-Haltung hilft nicht nur bei der Verbesserung unseres Verdauungssystems, sondern stimuliert auch die Durchblutung. Kontrollierte und regelmäßige Atmung in der Pose, während wir unseren Oberkörper strecken, ist gut für die Verdauung. Verabschieden Sie sich mit dieser Übung von Ihren Verdauungsproblemen.

Körperbewusstsein und Beruhigung der Gehirnzellen:

Es macht uns auf unseren Körper aufmerksam. Die Stock- oder Stabhaltung ist nicht nur gut für unseren Körper, sondern auch für unseren Geist. Es hilft bei der Beruhigung unserer Gehirnzellen. Es hilft bei der Bildung einer beruhigenden Wirkung auf unseren Geist. Nur zehn Minuten Übung dieser Yoga-Haltung werden Wunder für Ihre geistige Gesundheit bewirken.

Verbessert die Ausrichtung des Körpers:

Die Einbeziehung von Dandasana in unser tägliches Yoga-Programm wird dazu beitragen, die Ausrichtung unseres Körpers zu verbessern. Es bietet auch eine leichte Dehnung für die Kniesehnen. Daher wird diese Übung aktiven Menschen empfohlen, die Aktivitäten wie Sport oder Tanzen mögen.