Yoga

10 beste Yoga-Posen zur Linderung von Kopfschmerzen Vorsichtsmaßnahmen und Tipps

Sei es bei Migräne, Sinusitis oder jeder leichten bis starken Form von Kopfschmerzen; Yoga hat die Magie und Kraft, sie alle zu heilen. Die Yoga-Posen gewinnen aufgrund ihrer heilenden Kraft auf der ganzen Welt an Bedeutung und Bedeutung. Der alltägliche Stress, die Anspannungen und Ängste, die durch das Berufs- und Arbeitsleben verursacht werden, sind nur durch Yoga auf natürliche Weise möglich, sie alle zu begrenzen und zu kontrollieren. Deshalb sprechen wir hier über Yoga zur Linderung von Kopfschmerzen!

In der heutigen Welt, in der wir leben, geht es nicht nur um körperliche Fitness, sondern darum, sie alle zu überwinden, um einen friedlichen Geist und Lebensstil zu erreichen. Während viele Yoga befürworten, um in diesen Bereichen voranzukommen, lassen Sie uns mehr wissen und erkunden Sie, wie Yoga-Posen gegen Kopfschmerzen zu einem gesünderen Leben beitragen können.

Beste Yoga-Posen gegen Kopfschmerzen

Was ist ein Kopfschmerz? Kann Yoga Kopfschmerzen heilen??

Kopfschmerzen sind ein recht häufiges Problem für Männer und Frauen verschiedener Altersgruppen. Sie sind unangenehme Schmerzen und Schmerzen, die in der Nähe des Kopfes verursacht werden, mit Symptomen wie Druck, Schwindel und Übelkeit. Obwohl es von Natur aus sowohl leicht als auch schwer sein kann, können sie auf bestimmte Bereiche wie die Seite des Kopfes, die Schläfen und die Stirn treffen. Meistens verursachen Anspannung, Stress und Angst diese Schmerzen. Migräne hingegen ist eine intensivere Schmerzform. Es handelt sich um starke und angreifende Schmerzen auf einer Seite des Kopfes, die in der Natur oft wiederkehren (1).

Aber die eigentliche Frage ist, kann Yoga bei Kopfschmerzen helfen? Einige Studien zeigten, dass diejenigen, die regelmäßig Yoga praktizieren und daran arbeiten, eine geringere Intensität und Besorgnis über Kopfschmerzen hatten (2). Yoga hilft Stress, Angst und Anspannung im Alltag abzubauen und trägt zu einem ausgeglichenen und ruhigen Lebensstil bei.

Ursachen von Kopfschmerzen:

Bevor wir Yoga-Asanas gegen Kopfschmerzen herausfinden, was genau sind die Gründe und Faktoren für diese starken Schmerzen? Es ist immer wichtig, den auslösenden Faktor zu kennen, bevor wir Heilmittel herausfinden. Wenn es sich um einen normalen Spannungsschmerz handelt, sind die häufigsten Ursachen (3)

  • Betonen
  • Ermüdung
  • Hunger
  • Wetterwechsel
  • Essen und Alkohol
  • Schlafmangel

Darüber hinaus kann es jedoch auch sekundäre Ursachen für Kopfschmerzen geben, abhängig von Ihrer körperlichen Gesundheit und Ihrem Lebensstil. Sie können Traumata, Gehirnprobleme, Wirbelsäulenkopfschmerzen und mehr umfassen. Dies sind diejenigen, die zu Migräne und Nebenhöhlenproblemen führen können.

Yoga-Posen zur Heilung von Kopfschmerzen:

Mehrere Studien zu Kopfschmerzen und Migräne haben bewiesen, dass Yoga sehr hilfreich ist, um sie zu kontrollieren und zu heilen (4). Während die Yoga-Übungen bei der Behandlung von Problemen wie Kopfschmerzen eine große Bedeutung erlangt haben, lassen Sie uns loslegen und herausfinden, welches Yoga Kopfschmerzen heilen kann und einige der besten Asanas, um diese zu behandeln. Die meisten davon wirken auch Wunder als Yoga-Asanas und Übungen zur Linderung von Migräne-Schmerzen.

1. Brückenhaltung:

Brückenpose

Die Brautpose, auch Setu Bandha Asana genannt, ist ein beliebtes Yoga zur Heilung und Linderung von Kopfschmerzen. Diese Pose, obwohl sie etwas kompliziert aussieht, hilft erheblich bei der Körperflexibilität, Konzentration und öffnet Brust und Schultern. Die Herzfrequenz wird normalisiert und Yoga kann dramatisch helfen, Angstprobleme zu kontrollieren. Insgesamt ist dies eine der besten Yoga-Asanas, die nachweislich Kopfschmerzen reduziert und für das vollständige Wohlbefinden und die Gesundheit von Körper und Geist sehr nützlich ist. So geht das Schritt für Schritt.

  • Legen Sie sich flach auf eine Matte
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kopf und Ihre Schultern entspannt sind
  • Halte die Arme an deiner Seite
  • Atme langsam
  • Jetzt langsam die Knie beugen
  • Lass deine Füße auf dem Boden ruhen
  • Heben Sie Ihre Taille an, während Sie die Brust hängen lassen. Dies wird eine Brückenpose zwischen deinen Beinen und deinem Kopf bilden.
  • Sie können auch einen Holzstab als Stütze für Ihren Körper verwenden
  • Halte diese Pose drei Minuten lang und atme weiter tief ein.

Vorsichtsmaßnahmen: Vermeiden Sie diese Pose, wenn Sie an einer Nackenverletzung leiden oder eine Rückenoperation hatten.

2. Kinderhaltung:

Kinderpose

Die Kinderpose im Yoga wird auch als Shishuasana oder Bala Asana bezeichnet. Der Name leitet sich von der Art ab, wie Babys im Allgemeinen einschlafen. Dieses Asana ist äußerst hilfreich für diejenigen, die an Migräne und Kopfschmerzen leiden, da es das Nervensystem beruhigt und den Körper kühlt. Es erlaubt einem, sich auf den Ablauf des Yoga zu konzentrieren und gibt Raum für die Reduzierung von Kopfschmerzen. Es kann auch Angst und Anspannungen erheblich einschränken. Hier ist, wie man Kinderpose-Yoga zur Heilung von Kopfschmerzen macht.

  • Knie dich erstmal auf den Boden
  • Legen Sie beide Zehen zusammen.
  • Knie so weit wie möglich spreizen
  • Senken Sie das Gesäß in der Nähe der Fersen und sitzen Sie gerade
  • Gleichzeitig ein- und ausatmen
  • Lehne dich so nach vorne, dass dein Kopf und deine Brust auf deinen Oberschenkeln ruhen
  • Sie können die Stirn berühren und sich auf dem Boden entspannen
  • Lass deine Arme gestreckt bleiben und die Handflächen zeigen nach unten auf dem Boden
  • Zwei Minuten halten
  • Lass die Pose los

Vorsichtsmaßnahmen: Diejenigen, die eine Knieverletzung haben, sollten diese Pose vermeiden.

3. Leichenhaltung:

Leichenpose

Die Leichenpose, auch Savasana genannt, ist in Yoga-Techniken sehr bekannt, um sich zu entspannen und die Konzentration zu verbessern. Die Asana hilft, den Geist zu beruhigen, Stress abzubauen und Verspannungen im Alltag abzubauen. Es hilft, Seelenfrieden zu erlangen und Glück durch mentalen Frieden zu suchen. Sie können in dieser Pose in einen tiefen Ruhezustand gehen. Darüber hinaus ist dies die beste Pose für Kopfschmerzen in der Schwangerschaft. So machen Sie dieses Baba Ramdev Yoga bei Stress-Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne.

  • Lege dich auf den Boden, in Richtung Rücken
  • Legen Sie Ihre Hände und Beine entspannt auf den Boden
  • Deine Beine können leicht gespreizt sein.
  • Legen Sie beide Handflächen auf die Seiten
  • Handflächen sollten zur Decke zeigen
  • Abhängig von deiner Zeit kannst du in dieser Position mindestens fünf Minuten bis eine halbe Stunde bleiben.

Vorsichtsmaßnahmen: Wenn Sie Knie- oder Rückenverletzungen haben, machen Sie diese Pose mit gebeugten Knien.

4. Nach unten gerichtete Hundehaltung:

Abwärtsgerichtete Hundehaltung

Diese Pose, im Volksmund auch Adho Mukha Svanasana genannt, ist nach dem Liegen in einer umgekehrten Pose benannt, die dem Hund ähnelt. Dieses Yoga hilft immens, die Muskeln zu entspannen, den Geist zu beruhigen und die Durchblutung zum Gehirn zu erhöhen. Diese Yoga-Dehnungen gegen Kopfschmerzen helfen, die Schmerzen zu lindern und den Körper gleichzeitig flexibel und entspannt zu machen. Es hilft auch allen, die unter Kopfschmerzen und Erkältung leiden.

  • Stehen Sie zuerst auf Knien und Händen
  • Achte darauf, dass dein Handgelenk unter den Schultern liegt
  • Knie sollten genau unter den Hüften platziert werden
  • Stützen Sie den Kopf auf einem Block, während Kopfschmerzen.
  • Ellbogen strecken und entspannen
  • Spreizen Sie Ihre Finger. Das Gewicht sollte leicht zwischen den Händen verteilt werden
  • Hebe deine Knie auf den Boden
  • Schließe deine Knie, aber achte darauf, dass die Beine gerade sind
  • Linkes Becken
  • Halte das zwei Minuten lang

Vorsicht: Machen Sie dieses Yoga-Asana nicht, wenn Sie ein Karpaltunnelsyndrom haben

5. Kopf-zu-Knie-Vorwärtsbeuge:

Kopf-zu-Knie-Vorwärtsbeuge

Die Kopf-Knie-Vorwärtsbeuge-Pose wird auch als Janusirsasana bezeichnet. Es beinhaltet eine leichte Wirbelsäulenverdrehung im Körper und hilft bei der Körperdehnung, beruhigt den Geist und lindert Verspannungen und Stress. Diejenigen, die Bluthochdruck und Migräne zusammen haben, können durch diese Pose Wunder wirken, da sie eine nützliche Therapie sein kann, um geistige Ruhe zu geben. So machst du diese Pose.

  • Setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen hin, bevor Sie.
  • Halte die Wirbelsäule gerade
  • Beugen Sie zuerst das rechte Knie und bringen Sie den rechten Fuß zum inneren linken Oberschenkel
  • Stellen Sie sicher, dass der äußere Rand der richtigen Lebensmittel auf dem Boden liegt
  • Drehen Sie den Oberkörper zum linken Fuß
  • Gleichzeitig ein- und ausatmen
  • Atme ein und strecke beide Arme in der Nähe der Ohren aus.
  • Erreichen Sie die Decke und verlängern Sie sich entlang des Körpers
  • Scharnier an den Hüften und ausatmen. Beginnen Sie, sich auf dem gestreckten Bein nach vorne zu falten
  • Lass deine Hände frei
  • Halte die Schultern entspannt
  • Bleibe zehn Atemzüge in dieser Pose

Vorsicht: Mache diese Pose nicht, wenn du eine Knieverletzung hast.

6. Stehende Vorwärtsbeuge-Pose:

Stehende Vorwärtsbeuge-Pose

Die stehende Vorwärtsbeuge-Pose wird auch als Uttanasana bezeichnet. Dies hilft Körpermuskeln und Nerven zu entspannen und führt zu einer allgemeinen Ruhe des Geistes. Man muss sich bücken, um die Rückseite der Füße zu berühren und hilft auch bei der Körperflexibilität. Diese Yoga-Pose hilft, Kopfschmerzen loszuwerden, indem sie die Durchblutung fördert und zu einem gesunden Geist führt.

  • Stehe gerade auf dem Boden
  • Achte darauf, dass deine Füße hüftbreit auseinander stehen
  • Beuge dich langsam nach vorne
  • Legen Sie die Handflächen auf den Boden
  • Halten Sie die Rückseite Ihrer Füße oder Knöchel
  • Bleib eine Minute in der Position

Vorsicht: Diejenigen, die ein Problem mit dem unteren Rücken haben, sollten diese Asana vermeiden.

7. Delphin-Pose:

Die Delfinpose ist eine Variation der nach unten gerichteten Hundepose. Die Pose, auch bekannt als Ardha Pincha Mayurasana, hilft dabei, den Körper zu entspannen, die Durchblutung und Flexibilität zu verbessern, was wiederum zu Leichtigkeit und Stabilität beiträgt. Die Asana wirkt Wunder bei der Verbesserung von Angstzuständen, die zu Kopfschmerzen führen können. So machst du diese Pose.

  • Auf Tischposition sitzen
  • Unterarme auf dem Boden
  • Heben Sie die Hüften nach oben und stecken Sie die Zehen darunter
  • Spreizen Sie die Finger weit auseinander
  • Unterarme und Handflächen auf den Boden drücken, gleichzeitig die Hüften nach oben heben
  • Halte die Wirbelsäule gerade
  • Die Füße sollten hüftbreit auseinander und die Beine gerade stehen
  • Lass den Kopf frei von den Schultern
  • Atme und lass den Atem los

Vorsichtsmaßnahmen: Diejenigen, die Schulter- und Nackenverletzungen haben, sollten diese vermeiden.

8. Beine hoch die Wandhaltung:

Beine hoch die Wand Pose

Diese sanfte Umkehrung des gesamten Körpers wird auch Viparita Karani genannt. Bei diesem Yoga wird der ganze Körper mit Hilfe der Wand langsam und sanft nach hinten gedreht. Dies wiederum hilft, Körper und Geist zu beruhigen und den gesamten Körper zu entspannen. Es führt außerdem zu einer Reduzierung von Schmerzen in der Nähe des Kopfes und der Migräne. Es ist auch ein beliebtes Yoga bei Migräne. So geht das ganz einfach.

  • Liege flach auf dem Boden
  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich in der Nähe einer Wand befinden
  • Hebe deine Beine senkrecht an
  • Die Beine sollten gerade sein
  • Lassen Sie die Beine an der Wand ruhen, mit einer rechtwinkligen Position
  • Legen Sie beide Handflächen auf den Boden
  • Bleib ruhig und bleib in dieser Pose

Vorsicht: Führen Sie diese Übung nicht mit einer Rückenverletzung oder mit Augenproblemen durch.

9. Großzehe-Pose:

Großzehenpose

Auch bekannt als Padangusthasana, beinhaltet die Großzehe-Pose das Beugen der Hand in Richtung der Zehe oder umgekehrt. Es verbessert die Körperflexibilität und verbessert die Durchblutung von Kopf und Gehirn. So hilft die Yoga-Asana, Probleme mit regelmäßigen Kopfschmerzen und Schmerzen in der Nähe des Kopfbereichs zu reduzieren. Es ist Yoga zum guten Morgen, um Kopfschmerzen zu lindern. So machst du dieses Yoga ganz einfach.

  • Stehe gerade auf dem Boden
  • Hebe deinen großen Zeh beim Ein- und Ausatmen an
  • Mach es langsam
  • Sie können entweder Daumen oder Zeigefinger verwenden, um den großen Zeh zu halten
  • Veröffentlichung
  • Wiederhole nochmal

Vorsicht: Mache diese Yoga-Pose nicht mit einer Rückenverletzung

10. Sitzende Vorwärtsbeuge-Pose:

Sitzende Vorwärtsbeuge-Pose

Das sitzende Vorwärtsbeugen-Yoga wird auch als Paschimottanasana bezeichnet. Diejenigen, die unter Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen, Stress und regelmäßigen Spannungen im Leben leiden, sollten diese Pose ausprobieren, da sie erheblich hilft, abgelenkte Gedanken zurückzugewinnen und ein entspanntes Gefühl zu bewahren. Dies ist beliebt als Yoga-Pose zur Migränebehandlung.

  • Setze dich gerade auf den Boden
  • Arme gerade zu den Seiten und bis zum Kopf in der Nähe der Decke führen
  • Einatmen und Ausatmen
  • Kommen Sie langsam nach vorne und vertiefen Sie die Vorwärtsbeuge allmählich.
  • Dein Bauch sollte sich in der Nähe der Oberschenkel berühren
  • Lassen Sie Ihren Nacken entspannen und die Wirbelsäule bleibt gerade
  • Knöchel halten
  • Bleiben Sie für ein oder zwei Minuten in der Position

Vorsicht: Bei Asthma darf man diese Pose nicht ausprobieren.

Lassen Sie mit diesen verschiedenen Yoga-Posen zur Linderung von Kopfschmerzen Ihre Seele frei und erhalten Sie einen entspannten Geisteszustand, während Sie sie üben. Neben diesen Yoga-Posen gibt es auch andere bekannte wie Atemübungen und Pranayama zur Heilung von Kopfschmerzen und Migräne. Es ist wichtig, dass Sie sich für diese Asanas immer ein paar Minuten am Tag einplanen, damit sie einen erheblichen Einfluss auf Ihren Geist haben können. Lass uns deine Gedanken wissen!

Dies sind nur allgemeine und regelmäßige Yoga-Asanas, die bei der Suche nach Linderung von Kopfschmerzen helfen können. Wenn Sie täglich darunter leiden und nicht zurückgehen, empfehlen wir Ihnen, sofort Ihren Arzt aufzusuchen. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, führen Sie diese Yoga-Asanas nur nach ärztlicher Empfehlung durch.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

Q1. Kann Yoga dauerhaft Kopfschmerzen lindern und wird es bei Migräneproblemen funktionieren??

Antwort: Yoga kann diese Schmerzen nicht dauerhaft heilen. Sie sind nur Methoden, um den Geist zu beruhigen und keine Faktoren auszulösen, die zu Kopfschmerzen führen. Man muss bei der Ausführung dieser Yogas gleichzeitig auf die Gesundheit von Körper und Geist achten, damit sie einen positiven Einfluss auf sich selbst haben können. Darüber hinaus wirken die meisten Yogas auch zur Behandlung von Nebenhöhlen und Migräne-Kopfschmerzen

Q2. Kann ein Anfänger diese Yoga-Asanas regelmäßig ausführen??

Antwort: Ja, die meisten der oben genannten Yogas sind sogar für Anfänger geeignet. Probieren Sie diese Yogas zunächst mit Hilfe des Lehrers aus, bis Sie sich daran gewöhnt haben.

Q3. Sollte ich diese Yoga Asanas regelmäßig ausführen??

Antwort: Man kann diese Yoga-Asanas regelmäßig und unbedingt durchführen. Es gibt nur Vorteile, die damit verbunden sind, sie täglich zu tun. Dies ist einer der berühmten Yoga-Tipps, die von vielen Experten gegeben werden, nur um sie jeden Tag zur Linderung von Kopfschmerzen zu tun!

Q4. Was ist die Nahrungsaufnahme, um bei diesen Yogas eine lange Seite zu nehmen??

Antwort: Neben Yoga ist es immer ratsam, gesunde und saubere Nahrung für einen gesunden und ruhigen Körper zu haben. Täglich wird eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen, Ballaststoffen und Mineralstoffen empfohlen.

F5. Gibt es Nebenwirkungen dieser Yogas??

Antwort: Diese Yogas haben keine nachgewiesenen Nebenwirkungen. Bei der Durchführung dieser Yogas sollten Sie jedoch die ersten paar Male Vorsicht und Vorsicht walten lassen. Machen Sie diese Asanas auch nicht, wenn Sie irgendwelche Beschwerden haben. Führen Sie sie nur durch, nachdem Sie Ihren Arzt konsultiert haben.

Empfohlene Artikel

  • Ursachen und Symptome von Kopfschmerzen
  • Beste in Indien erhältliche Kopfschmerzmedikamente
  • 25 beste Hausmittel gegen Kopfschmerzen