Wochen schwanger

Was sind die fetalen Entwicklungen und Symptome in einer 40-Wochen-Schwangerschaft?

Der Tag ist fast da und Ihr Baby in der 40. Woche wird bald zur Welt kommen, sobald Sie die Wehen einsetzen. Die meisten Mütter warten zu diesem Zeitpunkt nur darauf, ihr Baby zu kuscheln, und manchmal werden sie enttäuscht, da das Baby nicht am Ende der Woche kommt. Es passiert und es gibt nichts zu befürchten. Eine Sache sollte beachtet werden, bevor der Kopf mit negativen Stoffen gefüllt werden kann, dass nur 4-5% der Babys zu ihrem erwarteten Datum kommen und das ist eine sehr geringe Marge. Wenn Sie mit dem gleichen Problem konfrontiert sind, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Sie können sich zu den unglücklichen 95-95% zählen.

Schwangerschaften können unterschiedlich lang sein und dies variiert von Rasse zu Rasse. Zum Beispiel haben die asiatischen Frauen die meisten Probleme und sind im Vergleich zu den weißen oder amerikanischen Frauen einem größeren Risiko ausgesetzt, wenn die Wehen auch nach der 41. Woche geweckt werden. Nach Ansicht der meisten Ärzte und Experten in diesem Bereich werden die Wehen im Allgemeinen in der 40. Woche eingeleitet und Sie befinden sich jetzt in diesem Stadium. Aufregend, oder? Sie müssen nicht zu lange warten. Das Baby wird pünktlich ankommen und es wird erwartet, dass Sie ein großartiges Leben vor sich haben.

40 Wochen schwanger

Woran Sie diese Woche denken sollten:

Die Mutter denkt in der Regel zum ersten Mal daran, das Baby zu halten, zu küssen und zu kuscheln. Die Reise war nicht einfach, aber das Ende wird wunderschön. Lesen Sie einige Bücher über die anfängliche Kommunikation mit dem Baby. Die meisten Mütter sind begeistert davon, wie es aussehen wird. Schließlich ist dies wahrscheinlich der schönste Tag im Leben einer Mutter. Das Glück trifft manche Menschen so gut, dass sie planen, ein weiteres zu haben.

Ein passendes Portraitshooting sollte arrangiert werden. Dies wird in der Regel von den Krankenhäusern durchgeführt und kann von den Patienten kostenlos in Anspruch genommen werden (bereits inklusive). Es bietet dem Baby ein weiches Kuscheltier für ein gutes Bild. Eine gut verarbeitete Decke, die auch dem Bild hinzugefügt wird. Für die Mütter gibt es auch Oberteile, wenn sie lieber auf dem Bild sind und schließlich das sehr schöne erste Baby-Outfit, das einzigartig wird.

Entwicklung des Fötus:

Die fötale Entwicklung sind im Wesentlichen die Gliedmaßenformen, -größen, das Gesamtgewicht des Babys usw. und andere ähnliche Faktoren, die bestimmen, wie der Nachwuchs nach der Geburt aussehen wird.

40 Wochen schwangeres Baby Gewicht in kg: Zu diesem Zeitpunkt freuen sich wahrscheinlich alle Mütter sehr darauf, dass das Baby zum ersten Mal aus dem Mutterleib kommt. Die Mutter ist begierig darauf, es zu kuscheln, aber abgesehen davon sollte dieser Entwicklungspunkt im Auge behalten werden. Das Baby wird ungefähr 51 cm lang und wiegt ungefähr 2,5 bis 3,8 kg (max.). Dies ist ein ziemlich gesundes Gewicht und im Allgemeinen wiegen alle Babys in der Nähe dieses Gewichts.

Daumensuche: Ihre Babybewegungen in der 40. Woche werden stark zunehmen. Inzwischen hat das Baby den Daumenfinger herausgefunden und wird daran lutschen. Dies kann als eine der größten Entwicklungen beim Baby bezeichnet werden und es wird geeignet sein und hat sich wahrscheinlich auf die bevorstehenden Veränderungen vorbereitet.

Fettige Substanz: Das passiert auch in den letzten Wochen. Diese Substanz heißt Vernix Caseosa und schützt die Haut des Babys. Zu diesem Zeitpunkt wird das Baby viel davon abwerfen und deshalb wird das Baby trocken sein, wenn es endlich ankommt.

Unterstützung der Gebärmutter: Der Kopf des Babys wirkt wie ein Korken und hilft beim Öffnen der Gebärmutter, auch wenn die Membranen teilweise beschädigt sind.

Brustnahrung: Dies ist etwas, das das Baby auf natürliche Weise lernt. Das Baby weiß bereits, woher es die Milch bekommt, und es ist etwas, das es sich selbst erzieht, während es in den Bauch gesteckt wurde. Sobald das Baby geboren ist, sollte es mit Muttermilch versorgt werden und dies ist eine der besten Möglichkeiten, das Baby in den ersten Monaten zu ernähren.

Schädelknochen: Die Schädelknochen werden getrennt und das Baby kann jetzt problemlos durch den Geburtskanal gehen. Dies wird sowohl der Mutter als auch dem Kind bei den Wehen helfen. Das Baby wird mit relativ weichen Stellen am Kopf herauskommen, und dies geschieht im ersten Jahr und auch während der Geburt.

Haar: Die Haare des Babys werden jetzt dicker und die Nägel werden immer länger.

Symptome und deren Überwindung:

  1. Bauchschmerzen: Wenn Sie während dieser Zeit Bauchschmerzen und Magenprobleme haben, ist dies ganz normal. Dies kann durch die Art und Weise, wie Sie essen, reduziert werden. Es ist besser, in bestimmten Zeitabständen kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, anstatt nach langen Abständen schwere Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Lass den Mund laufen mit gesundem Zeug drin und bleib gesund.
  2. Die unteren Rückenschmerzen: Da sich das Baby allmählich nach unten bewegt und das Gewicht zunimmt, treten diese Schmerzen häufig auf. Dies ist eines der häufigsten Probleme bei der 40-Wochen-Schwangerschaft. Fast jede Frau ist damit konfrontiert und dieser Schmerz kann frustrierend sein. Das Schlimmste ist, dass Sie es einfach durchgehen müssen. Die Bewegung des Babys verursacht auch starke Schmerzen und da es sehr wenig Bewegungsfreiheit hat, hat die Mutter ernsthafte Probleme. Manchmal kann das Baby einen kräftigen Tritt geben, obwohl der Bauch nur sehr wenig Platz hat. Bestimmte Yoga-Übungen können helfen.
  3. Braxton Hicks: Es gibt einige Kontraktionen, die meistens unregelmäßig sind und diese können als Braxton Hicks bezeichnet werden. Frauen werden das Gefühl haben, dass es eng wird und dies tut sehr weh. So wie die Mutter alle vorherigen Schmerzen ertragen hat, wird auch dies vergehen. Bleib ruhig!
  4. Beinschmerzen: Durch eine Gewichtszunahme sind die schwachen Beine und die weichen Knochen von Frauen betroffen. Es treten Schmerzen in den Gelenken auf und die Muskeln werden ziemlich oft wund. Beobachten Sie die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, da dies sie kontrollieren und die Schmerzen beseitigen kann.
  5. Kopfschmerzen: Auch ein Druckgefühl auf der Stirn ist in dieser Zeit häufig. Musik hören und die Schwangerschaftsstimmung abschalten und sich (so viel wie möglich) dem normalen Leben hingeben, wird sicherlich helfen.
  6. Körperkrämpfe: Körperkrämpfe sind zu dieser Zeit ebenfalls üblich. Wenn Sie ernsthafte Probleme mit Ihrer gesamten Körpermuskulatur haben, sind Sie hier richtig, da diese Krämpfe recht häufig sind. Einige Yoga-Bewegungen und kurze Spaziergänge helfen bei diesen körperlichen Nachteilen und helfen auch bei der Metallerkrankung.

Wochenaktivität:

Ihr Lebensstil hat sich stark verändert. Sie haben einen langen Weg von diesem Fast-Food-Verlangen und Wochenend-Alkoholiker zum gesunden Esser zurückgelegt und alles wurde zum Wohle des Babys getan. Es kann also zu Last-Minute-Änderungen in Ihrer wöchentlichen Aktivität kommen, die auch für das Baby gut sind. Versuchen Sie, ernsthaft zu schlafen, da die Tage der schlaflosen Nächte auf dem Weg sind. Achten Sie auf die Ernährung und essen Sie nur die gesunden Sachen. Machen Sie kurze Spaziergänge, da die nächsten Tage im Krankenhaus sein werden.

Woche Diät und Bewegung:

In den letzten Wochen haben Sie nur die guten Sachen gegessen, die die Ärzte verschrieben haben. Der Verzehr bestimmter Lebensmittel kann Wehen auslösen, und bestimmte dieser Lebensmittel wurden weiter unten besprochen.

  • Curry: Wenn Sie Asiate sind, ist dies eines der am besten geeigneten Lebensmittel für Sie, um Wehen einzuleiten, da Curry in den meisten asiatischen Ländern, insbesondere in Indien, ein berühmtes Lebensmittel ist. Eine Sache sollte beachtet werden, dass zu viel scharfes Essen Sodbrennen verursachen kann.
  • Ananas: Wenn Sie Ananas in Anspruch nehmen können, kann dies bei den Wehen helfen. Frische Ananas hat viele Vorteile, wenn es um die Geburt eines Kindes geht. Die Frucht enthält das Enzym Bromelain, das den Gebärmutterhals weich macht.
  • Vermeiden Sie bestimmte Lebensmittel: Sie sollten Nahrungsmittel vermeiden, die den Magen umkippen. Denn an dieser Stelle möchten Sie keine derartigen Risiken eingehen. Es wird auch für das Baby zu viel sein und kann auch während der Geburt zu Problemen führen.

Übung:

Es gibt bestimmte Übungen, die dazu beitragen, die Schmerzen und Schmerzen zu lindern, die Sie in den letzten Tagen haben.

  • Gehen ist in solchen Situationen immer praktisch. Versuchen Sie, ohne übermäßigen Stress zu erzeugen, und dies wird sich als eine der einfachsten und effektivsten Bewegungen erweisen, die es Ihnen ermöglichen, sich bequem zu entspannen.
  • Schwimmen ist eine weitere großartige Übung, die dabei hilft, die Schmerzen zu lindern, indem sie die Muskeln dehnt und den Geist entspannt hält. Schwimmen in der 40. Schwangerschaftswoche kann sich sicherlich als sehr hilfreich erweisen.
  • Yoga hilft auch in dieser Zeit. Es entspannt auch den Bauch und den Geist. All dies wird sich als nützlich erweisen, wenn Sie in die Wehen gehen.

Sex während dieser Woche:

Zu diesem Zeitpunkt sind Sie wahrscheinlich es leid, Dinge auszuprobieren, die Wehen auslösen, und daher ist Sex wahrscheinlich die einzige Option, die übrig bleibt. Es kann behauptet werden, dass es sicher ist, aber bis zu einem gewissen Grad. Beeilen Sie sich nicht! Eile nie. Hetzen wird immer den Spaß ruinieren, besonders zu diesem Zeitpunkt. Mach dir keine Sorgen um das Baby. Sie werden dem Baby in keiner Weise weh tun. Es kann zu Wehen führen. In bestimmten Fällen half Geschlechtsverkehr bei der Einleitung der Wehen. Die Gefühle werden ein wenig anders sein als bei den üblichen Sexualpraktiken. Wieso den? Also, Hallo! Sie sind jetzt schwanger und stehen kurz vor der Geburt eines lebenden Babys.

Tipps zur Stressbewältigung:

Stress ist eines der häufigsten Probleme in dieser Zeit Stress wird durch die Änderung des Lebensstils und auch durch die schnellen körperlichen Veränderungen erzeugt. Übermäßiger Stress kann schädlich sein und auch das Baby beeinträchtigen. Es gibt bestimmte Möglichkeiten, den Stress zu reduzieren.

  • Aufhören zu rauchen: Vermeiden Sie während dieser Zeit das Rauchen vollständig. Rauchen löst nachweislich Stress aus und das kann sowohl für die Mutter als auch für ihr Baby sehr schädlich sein.
  • Mit Freunden sprechen: Übermäßiger emotionaler Missbrauch und das Erinnern an üble Ereignisse können ebenfalls Stress auslösen. Wenn Sie solche Gefühle haben, wenden Sie sich an einen Freund. Sie sind die ganze Zeit mit Ihrem Partner zusammen und zu viel Liebe kann zum Ersticken führen. Deshalb musst du rausgehen und mit einem Freund reden. Wann werden Freunde nützlich sein.
  • Kein Wein für dich: Vermeiden Sie alle Arten von Getränken, die Alkohol enthalten. Auch Rotwein sollte zu diesem Zeitpunkt vermieden werden. Nur noch ein paar Tage und Sie können Ihr Baby sehen. Es wird also keine schlechte Entscheidung sein, also sagen Sie nein zu Ihrem Verlangen nach Alkohol.
  • Versuchen Sie es mit Meditation: Meditation hilft immer dabei, den Geist zu entspannen und Stress effektiv abzubauen. Sogar die Ärzte schlagen vor, eine Art Meditation zu machen, um den Stress in den letzten Wochen zu reduzieren, was ganz natürlich ist.

Ärztliche Behandlung und regelmäßige Kontrolle:

Ein Arzt oder Heilpraktiker wird kommen, um die Bewegung und das Wachstum des Kindes zu überprüfen. Dies wird Ihre regelmäßige Kontrolle.

Wenn Sie in der letzten Woche eine Krankheit hatten, kann dies ein Problem sein. Es sollte also so schnell wie möglich darauf geachtet werden. Viele Frauen haben in dieser Zeit starke Kopfschmerzen. Für die 40-Wochen-Schwangere sollten einige Naturheilmittel geeignet sein. Es gibt andere Probleme in Bezug auf Pilzinfektionen, Depressionen, Übersäuerung und Husten. Zur Linderung dieser Erkrankungen können Diflucan, Paroxetin, Mylanta und Allegra in Anspruch genommen werden.

Wochen Tipps und Vorsichtsmaßnahmen:

Während dieser Zeit sollte auf die richtige Pflege geachtet werden. Achten Sie auf Anzeichen von Wehen und ignorieren Sie sie nicht. Halten Sie Ihren Partner wachsam, dass in dieser Woche alles passieren kann. Bleiben Sie in Kontakt mit den Freundinnen, besonders mit denen, die Mütter sind. Sie können dir während der Geburt etwas Wichtiges vorschlagen.

Es ist Zeit! Das Baby wird jeden Moment herauskommen und dies wird ein großer Schritt in ein neues Leben sein. Sie müssen auf die Anzeichen von Wehen achten. Ignorieren Sie niemals Schmerzen jeglicher Art. Während Sie sie als falschen Alarm verwerfen können, besteht die Möglichkeit, dass sie echte Geburtsschmerzen darstellen. Es ist immer besser, die Babytasche mit allem Notwendigen bereitzuhalten und bereit für den Krankenhausbesuch zu sein. Stellen Sie immer sicher, dass Sie jemanden in der Nähe haben, der Sie auch mitten in der Nacht herunterfahren kann. Wenn Sie Informationen zu Anzeichen von Wehen benötigen, wenden Sie sich an die Experten und die Freunde, die auch Mütter sind.