Trends

Top 7 der besten Balkongarten-Tipps für Anfänger!

Ob es darum geht, Lockdown-Probleme zu überwinden oder eine echte Leidenschaft für Pflanzen zu haben, Gartenarbeit ist zu einem der beliebtesten Hobbys von Stadtbewohnern geworden. Da die Mehrheit der Bevölkerung in Wohnungen lebt, sind Balkone der beste Ort, um einen schönen Garten zu beginnen. Es gibt viele Pflanzenarten, die auf kleinem Raum mit ein paar Stunden Sonnenlicht, regelmäßiger Bewässerung und natürlich etwas Liebe gedeihen können!

In diesem Artikel haben wir eine Liste mit Ideen für den Balkongarten und Tipps für Anfänger zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern!

Gartentipps für den Balkon

Top 7 Balkongarten-Tipps für Anfänger:

Wenn Sie neu in der Gartenarbeit sind und nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, befolgen Sie diese grundlegenden Tipps, um Ihren Balkon in eine schöne Grünfläche zu verwandeln:

1. Identifizieren Sie die natürlichen Bedingungen Ihres Balkons:

Der wichtigste Aspekt bei der Einrichtung Ihres Balkongartens ist es, den natürlichen Zustand des Raumes zu erkennen. Ist es zu schattig? Bekommt es genug Sonnenlicht? Wie viele Pflanzen können Sie unterbringen? Usw. Wenn Sie sagen, dass Ihr Balkon nur teilweise Sonnenlicht bekommt, dann ist es sinnlos, Pflanzen zu bekommen, die in voller Sonne gedeihen. Außerdem können zu viele Pflanzen auf einem kleinen Balkon zur leichten Verbreitung von Krankheiten führen und sie schließlich töten.

2. Entscheiden Sie sich für einen pflegeleichten Garten:

Es gibt viele Gründe, warum Experten vorschlagen, kein großes Gartenprojekt zu starten, ohne seine Nuancen zu verstehen. Erstens leben Sie in einer Wohnung mit begrenztem Platzangebot, in der nur wenige Pflanzenarten unter den gegebenen Bedingungen gut wachsen können. Zweitens können Sie das Interesse an der Gartenarbeit verlieren, wenn Sie zu viele Pflanzen auf einmal bekommen und später mit Wartungsproblemen konfrontiert werden. Beginnen Sie also mit einigen wasserfesten Pflanzen wie Sukkulenten, Schlangenpflanzen, Jade usw. die gut wachsen und Sie ermutigen, der Sammlung mehr hinzuzufügen.

3. Versuchen Sie vertikales Gärtnern:

Vertikale Balkongartenarbeit

Wenn Sie einen kleinen Balkon, aber große Gartenideen haben, versuchen Sie es mit vertikalem Gärtnern. Dies ist eine großartige platzsparende Idee, mit der Sie Ihren Balkongarten erweitern können, ohne ihn zu überladen. Sie können einige hängende Körbe, Schienen, vertikale Pflanzgefäße usw. die an der Wand, am Fenster oder am Geländer befestigt werden kann. Mit ein wenig Kreativität können Sie einen kleinen Raum in einen Minigarten verwandeln, in dem jede Pflanze ihren Platz genießen und gut wachsen kann.

4. Verwenden Sie gut durchlässige Töpfe:

Bevor Sie eine Pflanze in einen neuen Behälter umpflanzen, vergewissern Sie sich, dass der Topf unten eine ausreichende Anzahl von Drainagelöchern hat. Das Fehlen geeigneter Entwässerungskanäle kann zu Wasserstau und schließlich zu Wurzelfäule führen. Manchmal können sich auch Düngemittel und Salze an der Oberfläche ansammeln und Blätter und Stängel beschädigen. Denken Sie daran, dass der Boden immer feucht sein muss, aber niemals matschig und nass! Falls Sie vorhaben, alte Eimer oder Wannen wiederzuverwenden, dann stanzen Sie Löcher in den Boden und bedecken Sie sie locker mit Kies, um das Wasser leicht abfließen zu lassen.

5. Kompost hinzufügen:

Genau wie wir brauchen auch Pflanzen ausreichend Nahrung, um gut zu wachsen. Normale Gartenerde kann den Nährstoffbedarf einer Pflanze nicht decken und kann ihr Wachstum verlangsamen. Durch die Zugabe eines nährstoffreichen Materials wie Kompost können Mikro- und Makronährstoffe sowie lebende Mikroorganismen wie Regenwürmer eingebracht werden, die ein gesundes Wachstum der Pflanzen fördern. Mischen Sie es einfach in die Erde, während Sie die Pflanze eintopfen, oder kratzen Sie die Oberflächenerde ab und fügen Sie sie in der Nähe der Wurzeln einer bestehenden hinzu.

6. Wählen Sie die richtigen Pflanzen:

Wenn Sie in einer Hochhauswohnung mit windigem Balkon wohnen, vermeiden Sie stämmige Pflanzen wie Kräuter, Schlingpflanzen etc. die leicht abbrechen können. Wählen Sie Pflanzen mit stabilen Stängeln und stärkeren Wurzelsystemen, die unter diesen Bedingungen gedeihen. Balkone mit heller Morgensonne oder Halbschatten am Nachmittag sind ideal für blühende Pflanzen und solche ohne direkte Sonneneinstrahlung eignen sich gut für Zimmerpflanzen wie Friedenslilly, Gummipflanze usw.

7. Richtiges Gießen:

Die meisten Gartenpflanzen können mit einer begrenzten, aber stetigen Wasserversorgung überleben. Sie müssen die Erde immer feucht halten und nicht austrocknen oder rissig werden lassen. Sie müssen vorsichtig Wasser in der Nähe der Wurzeln streuen und kurz auf die Blätter spritzen, um sie zu erneuern. Vermeiden Sie jedoch übermäßiges Gießen oder den Einsatz von Druckpumpen, da dies die Wurzelstruktur der Pflanze beschädigen kann. Bewahren Sie Drainageplatten unter den Töpfen auf, um überschüssiges Wasser aufzufangen, damit es den Boden oder die Balkonfliesen nicht beschädigt. Wenn Sie einen vollen Terminkalender haben oder häufig reisen, erkunden Sie DIY-Tropfbewässerungssysteme mit gebrauchten Flaschen oder Schlauchleitungen.

Beste Pflanzen zum Wachsen in Apartment-Balkonen:

Ihr müsst mittlerweile verstanden haben, dass nicht alle Pflanzen in jeden Balkongarten gehören! Hier sind einige einfache Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Pflanzenarten für Ihre Balkonbedingungen helfen:

1. Balkone mit wenig Sonnenlicht:

Wenn Ihr Balkon nicht ausreichend Sonnenlicht bekommt, müssen Sie Ihre Gartenträume nicht aufgeben. Es gibt viele lichtarme Pflanzen, die nicht viel Sonnenlicht benötigen und an schattigen Orten gedeihen können. Einige der besten Optionen für Sie sind Kräuter wie Oregano, Minze, Dill, Spinnenpflanzen, Aloe Vera, Azalee, Monstera, Austernpflanze usw.

2 .. Windige Balkone:

Balkone, die in höheren Lagen positioniert sind, erhalten typischerweise starke Windböen. Daher müssen Sie Pflanzen mit breiten Basen und kleineren Blättern wählen, die diesen Bedingungen standhalten. Einige der besten windtoleranten Pflanzen sind Nadelbäume, Ficus, Ringelblumen, Holzapfel, Bambus, Winde, Gänseblümchen usw.

3. Sonnige Balkone:

Je nachdem, ob Ihr Balkon morgens oder nachmittags mehr Sonnenlicht bekommt, können Sie die richtigen Pflanzenarten für Ihren Garten auswählen. Pflanzen, die die milde Morgensonne lieben, sind Anthurien, Begonien, Hortensien, Glockenblumen usw. Einige hitzetolerante Pflanzen bevorzugen warmes bis heißes Nachmittagssonnenlicht wie Purpleheart, Passionsblume, Ringelblume, Aster, Lavendel usw.

4. Geschlossene Balkone:

Wenn Sie einen geschlossenen Balkon mit Glaswänden oder Fenstern haben, dann entscheiden Sie sich für Zimmerpflanzen. Diese Pflanzen benötigen keine ständige Frischluftzufuhr oder direkte Sonneneinstrahlung. Sie können Sorten wie ZZ-Pflanze, Dracaena, Vogelnestfarn usw. in Betracht ziehen. die nicht nur Ihren Raum begrünen, sondern auch die Luft im Inneren reinigen.

Spüren Sie nicht schon, dass Ihr Traum vom Balkongarten wahr wird? Abgesehen von diesen grundlegenden Tipps und Ideen können Sie sich auch an einen Gartenexperten oder Ihren örtlichen Gärtner wenden, um die richtigen Pflanzen für Ihren Balkontyp zu finden. Fügen Sie einige dekorative Pflanzgefäße, Lichterketten und sogar einige Gartenrequisiten hinzu, um es noch schöner zu machen!

Häufig gestellte Fragen:

1. Kann ich Gemüsepflanzen in Balkongärten anbauen??

Antwort: Jawohl! Es gibt viele einfach zu züchtende Gemüsepflanzen für Balkongärten, die auch anfängerfreundlich sind. Pflanzen wie Tomaten, Chilis, Brinjals, Paprika, Spinat, Kräuter und Microgreens benötigen eine begrenzte Sonnen- und Wasserversorgung. Holen Sie sich einfach den richtigen Topf und eine gute Blumenerde, um loszulegen!

2. Wie schütze ich meine Balkonpflanzen vor der heißen Sommersonne??

Antwort: Eine Hitzewelle im Hochsommer kann das Pflanzenwachstum bedrohen. Versuchen Sie, sie mit einem grünen Farbton abzudecken, um direktes Sonnenlicht zu blockieren. Fügen Sie auch etwas Mulch auf den Wurzelbereich hinzu, um die Feuchtigkeit für längere Stunden zu halten. Sprühen Sie weiterhin Wasser auf die Blätter, aber vermeiden Sie übermäßiges Gießen. Versuchen Sie nicht, Pflanzen im Freien ins Haus zu bringen, da sie die Umweltveränderungen nicht überleben können.

3. Ich finde neue Pflanzen, die aus den älteren wachsen. Kann ich sie verpflanzen??

Antwort: Wenn aus den größeren kleine Pflanzen herauswachsen oder die Wurzeln freiliegen, müssen die Pflanzen in neue Töpfe umgepflanzt werden. Graben Sie vorsichtig in den Boden und ziehen Sie den Wurzelballen heraus, ohne die Wurzeln zu stören. Schieben Sie es vorsichtig in einen neuen Topf und bedecken Sie es mit ausreichend Erde. Um einen Transplantationsschock zu vermeiden, führen Sie den Verlagerungsprozess immer am frühen Morgen oder am Abend durch.