Schwangerschaft

Wie sicher ist das Essen von Brokkoli während der Schwangerschaft?

Dieses grüne Gemüse führt die Tabelle an, wenn es um ein gesundes und nahrhaftes Gemüse geht, aber nicht alle gesunden Lebensmittel, die ansonsten sicher verzehrt werden können, sind für die Schwangerschaft geeignet. Ist dieses Superfood Brokkoli also gut für die Schwangerschaft? Lesen Sie hier, wie wir alle Vorteile von Brokkoli während der Schwangerschaft zusammen mit seinem Nährwert und Möglichkeiten hervorheben, wie Sie ihn in Ihre Schwangerschaftsdiät aufnehmen können.

Brokkoli ist ein häufiges grünes Gemüse, das aus der Italica-Cultivar-Gruppe der Brassicaceae-Familie stammt. Es kann sowohl roh als auch gekocht eingenommen werden, es ist jedoch immer besser, es ein wenig zu dämpfen und dann unter Rühren zu braten. Der gesamte Teil dieses Gemüses, einschließlich der Röschen und des Stängels, ist essbar. Brokkoli ist normalerweise die verkürzte Version für kalabresischen Brokkoli, obwohl es auch andere Sorten gibt, wie zum Beispiel sprießender Brokkoli und lila Blumenkohl.

Brokkoli in der Schwangerschaft

Dieses Kreuzblütlergemüse ist bekannt für seine vielen medizinischen Eigenschaften, wie zum Beispiel Vorbeugung von Krebs und Verdauungsstörungen, Kontrolle von Cholesterin und Blutdruck, Entgiftung des Körpers, Verbesserung des Immunsystems, Vorbeugung von Geburtsfehlern und Hautallergien , Schutz vor Augen- und Sehproblemen und Steigerung der Vitamin- und Mineralstoffaufnahme. Brokkoli enthält auch eine Vielzahl von Nährstoffen wie Vitamin A, B6, C und K, Kalium, Selen, Magnesium, Phosphor, Ballaststoffe, Magnesium und Tryptophan. Es ist auch eine reiche Quelle an organischen Inhaltsstoffen (Phytonährstoffglucosinolate, Flavonoide) und Antioxidantien.

Ist es sicher, Brokkoli während der Schwangerschaft zu essen??

Brokkoli während der Schwangerschaft zu haben ist extrem sicher und Sie müssen sich keine Sorgen machen. Abgesehen von der Vielfalt an Nährstoffen, die es enthält, einschließlich der verschiedenen Arten von Vitaminen und Mineralstoffen, ist es nicht nur gut, sondern auch wichtig, in die Schwangerschaftsdiät aufgenommen zu werden, um eine gesunde und sichere Schwangerschaft zu haben. Es fördert die Entwicklung des Fötus und sorgt dafür, dass das Baby im Mutterleib ohne Defekte gesund aufwächst.

Ist Brokkoli gut für die Schwangerschaft?

Eine gesunde werdende Mutter sollte immer nach dem perfekten Ernährungsplan suchen. Dürfen Schwangere Brokkoli essen? Um diese Frage zu beantworten und zu wissen, ob dieses grüne Gemüse Ihnen die erforderlichen nahrhaften Komponenten liefert, lassen Sie uns zu den folgenden Punkten scrollen:

Nährwert von Brokkoli in der Schwangerschaft:

Das Folgende ist der Nährwert des Verzehrs von 100 g Brokkoli.

Nährwert

  • Kalorien 34mg
  • Gesamtfette 0,4g
  • Natrium 33mg
  • Kalium 316mg
  • Gesamtkohlenhydrate 7g
  • Ballaststoffe 2,6g
  • Zucker 1,7g
  • Proteine ​​2,8g
  • Vitamin A 12%
  • Vitamin C 148%
  • Kalzium 4%
  • Eisen 3%
  • Vitamin B6 10%
  • Magnesium 5%

Vorteile von Brokkoli während der Schwangerschaft:

Im Folgenden sind die verschiedenen Vorteile des Verzehrs von Brokkoli während der Schwangerschaft aufgeführt

1. Reduziert das Risiko einer Anämie:

Brokkoli enthält hohe Mengen an Eisen und Folsäure. Die regelmäßige Einnahme dieses Gemüses hilft bei der Aufrechterhaltung eines optimalen Hämoglobinspiegels und verringert so das Risiko einer Anämie.

2. Verhindert einen neuralen Geburtsfehler beim Kind:

Folat in Brokkoli hilft bei der Minimierung mehrerer neurologischer Defekte wie Spina bifida bei Ihrem Neugeborenen.

3. Stärkt die Knochen:

Eine schwangere Frau ist oft anfällig für Knochenschwäche oder Osteoporose. Mineralien wie Phosphor, Kalzium, Zink und Magnesium im Brokkoli sorgen dafür, dass deine Knochen stark und robust bleiben.

4. Verhindert verwandte Hauterkrankungen:

Hautprobleme sind ein häufiges Problem bei einer werdenden Mutter. Glucoraphanin und Sulforaphan in Brokkoli schützen die Haut vor Schäden durch UV-Strahlen. Die Anwesenheit der Vitamine A, B, E und K sowie Omega-3-Fettsäuren, Aminosäuren und Folsäure sorgen für eine strahlende Haut und beugt Hauterkrankungen vor.

5. Reduziert das Krebsrisiko:

Der Verzehr von Brokkoli während der Schwangerschaft verringert das Risiko für verschiedene Krebsarten, sowohl für die Mutter als auch für den Fötus. Es hat mehrere Anti-Krebs-Wirkstoffe wie Glucoraphanin, Diindolylmethan, Beta-Carotin, Selen, Vitamin C, A und E, Zink, Kalium und Aminosäuren. Brokkoli hat sich als besonders vorteilhaft bei Gebärmutter- und Brustkrebs bei Schwangeren erwiesen.

6. Gut für das Sehvermögen:

Laut Forschung ist Brokkoli auch hilfreich bei der Aufrechterhaltung eines guten Sehvermögens und der Vorbeugung verschiedener Augenkrankheiten, einschließlich Katarakt. Die Vitamine A, B6, C und E sowie Phosphor tragen zur Stärkung der Augen bei, indem sie vor Strahlenschäden während der Schwangerschaft schützen.

7. Stärkt das Immunsystem:

Die verschiedenen Vitamine und Mineralstoffe in Brokkoli helfen bei der Verbesserung Ihres Immunsystems und sind somit sowohl für die Mutter als auch für ihren sich entwickelnden Fötus von Vorteil.

8. Senkt das Risiko von Schwangerschaftsdiabetes:

Diabetes ist bei vielen Schwangeren ein wiederkehrendes Problem. Brokkoli enthält hohe Mengen an Ballaststoffen und hilft auch bei der Kontrolle des Blutzuckerspiegels, minimiert die Insulinaufnahme und beugt auch Verstopfung vor.

Essen von Brokkoli während der Schwangerschaft

So fügen Sie eine Brokkoliin-Schwangerschaftsdiät hinzu:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Brokkoli in die Schwangerschaftsdiät aufzunehmen. Hier sind einige davon:

  • Gekochter Brokkoli kann in einen Salat oder als Belag auf Pizza gegeben werden
  • Eine Brokkolisuppe zuzubereiten ist eine gesunde Art, Brokkoli in einer guten Menge zu konsumieren
  • Das Anbraten von Brokkoli mit einem Gemüse wie Mais, Karotte, in Olivenöl kann zu einem schnellen Snack verarbeitet werden.
  • Mit Brokkoli kannst du sogar tolle Dips zubereiten.
  • Es gibt keine spezielle Art, Brokkoli zu kochen. Sie können es nach Belieben zubereiten und nach Belieben würzen.

So wählen Sie frischen und gesunden Brokkoli während der Schwangerschaft aus:

Das Essen von Brokkoli hat keine Nebenwirkungen, aber Sie müssen bei der Auswahl des richtigen Brokkolis etwas vorsichtig sein, damit kein Platz für eine versehentliche Infektion bleibt.

  • Iss nicht den Brokkoli, der ganz vertrocknet ist oder seine Röschen zerkleinert
  • Der Stiel des Brokkolis sollte schwer und voll sein. Alle Gegenstände, die hohl sind, sollten vermieden werden
  • Der Brokkoli, der angefangen hat, gelb zu werden, wird am besten vermieden
  • Wie jedes andere Gemüse sollte auch der Brokkoli frisch und dicht sein. Der dunkelgrüne oder hellgrüne Brokkoli ist ein Zeichen dafür, dass der Brokkoli frisch ist und ausgewählt werden muss.

2 einfache Rezepte, um Brokkoli während der Schwangerschaft zu essen:

Hier sind zwei einfache Rezepte, die Ihnen helfen, Brokkoli in Ihre Schwangerschaftsdiät aufzunehmen:

1. Brokkoli-Mandelsuppe:

Zutaten:

  • Gehackte Brokkolistengel½ Tasse
  • Brokkoliröschen1 Tasse
  • Es ist eine fein gehackte Zwiebel1 / 4cup
  • Fein gehackter Knoblauch1TL
  • Fein gehackter Sellerie1TL
  • Salz nach Geschmack
  • Maisstärke1TLaufgelöst in 1 Tasse Milch
  • Frisch gemahlene schwarze Pfefferkörner1TL
  • Geröstete Mandelsplitter1tbsp

Methode:

  • 2 Tassen Wasser in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Brokkolistängel dazugeben und etwa 5 Minuten kochen lassen.
  • Fügen Sie nun Brokkoliröschen, Knoblauch, Zwiebel, Sellerie und Salz hinzu und kochen Sie weitere 5 Minuten.
  • Rühre gelegentlich weiter.
  • Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen und den Inhalt in eine Schüssel geben
  • Lassen Sie nun den Stabmixer laufen, um eine glatte Paste daraus zu machen.
  • Übertragen Sie die Paste in das gleiche Kadai und stellen Sie das Gas auf mittlerer Flamme
  • Fügen Sie die Maismehlpaste hinzu und rühren Sie sie einige Minuten lang unter ständigem Kochen
  • Dann schwarzes Pfefferpulver und Mandelsilber hinzufügen und eine weitere Minute kochen lassen.
  • Heiß servieren mit Mandelsplittern garnieren.

2. Gerösteter Brokkoli – Der beste Brokkoli Ihres Lebens:

Zutaten:

  • Brokkoliröschen2 Tassen
  • Knoblauchzehen vier geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz 1½ TL
  • Frisch gemahlene schwarze Pfefferkörner½ TL
  • Abgeriebene Zitronenschale2TL
  • Frischer Zitronensaft2 EL
  • Geriebener Parmesankäse1 / 3cup

Methode:

  • Backofen auf 425 Grad F . vorheizen.
  • Legen Sie die Brokkoliröschen auf ein Blech in die Kochpfanne, das groß genug ist, um alle Röschen in einer einzigen Schicht aufzunehmen.
  • Den Brokkoli mit Knoblauchscheiben bestreuen und mit 5 EL Olivenöl beträufeln.
  • Streuen Sie auch das Salz und den schwarzen Pfeffer
  • 20-25 Minuten backen, bis die Röschen knusprig zart sind und die Spitze braun wird
  • Aus dem Ofen nehmen und sofort mit 1½ TL Olivenöl, Zitronensaft und Zitronenschale vermengen.
  • Oben mit Parmesan garnieren und heiß servieren.

Brokkoli ist bekannt für seine verschiedenen ernährungsphysiologischen Eigenschaften, aber die Mutterschaft ist heikel, und Sie müssen immer besonders vorsichtig sein. Vergessen Sie nie, das Verfallsdatum von gefrorenem Brokkoli in den Geschäften zu überprüfen und sicherzustellen, dass er frei von zugesetzten Konservierungsmitteln oder Natrium ist. Brokkoli enthält auch mehrere Verbindungen, die negative Auswirkungen auf Ihre Haut haben können. Stellen Sie also sicher, dass Sie nicht empfindlich oder allergisch auf dieses Gemüse reagieren. Verbrauchen Sie es in moderaten Mengen und befolgen Sie den Rat Ihres Arztes, während Sie diese Zutat in Ihren Schwangerschaftsdiätplan aufnehmen.

Egal, ob das Essen sehr gesund und nahrhaft ist oder ob es Ihr Lieblingsessen ist, die Faustregel für die Schwangerschaft lautet, in Maßen zu essen. Alles im Übermaß könnte für Sie und Ihr Baby schädlich sein. Der Brokkoli, wie gesund er auch sein mag, kann bei übermäßigem Verzehr zu einer allergischen Reaktion oder anderen Komplikationen führen, also genießen Sie dieses gesunde Lebensmittel in Maßen und bleiben Sie gesund.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

F1: Wie viel Brokkoli kann eine schwangere Frau essen??

Antwort: Brokkoli ist während der Schwangerschaft absolut sicher und hat keinerlei Nebenwirkungen. Allerdings sollte man sich immer an die goldene Regel der Schwangerschaft erinnern, dass alles in Maßen konsumiert werden sollte. Alles im Übermaß, wie nahrhaft und gesund es auch sein mag, kann seine eigenen Nebenwirkungen haben.

F2: Rohen Brokkoli in der Schwangerschaft essen – sicher oder nicht?

Antwort: Roher Brokkoli ist noch nahrhafter, wenn er roh gegessen wird. Während der Schwangerschaft wird das Verdauungssystem jedoch schwach und es könnte schwierig sein, dieses Kreuzblütlergemüse zu verdauen. Daher ist es am besten, Brokkoli roh zu vermeiden.

F3: Kann der Verzehr von Brokkoli einer schwangeren Frau schaden??

Antwort: Brokkoli ist ein Gemüse, das während der Schwangerschaft absolut sicher ist. Es ist ein sehr nahrhaftes Gemüse, das reich an verschiedenen Nährstoffquellen ist und während der Schwangerschaft sowohl für die Mutter als auch für das Kind von großem Nutzen ist.