Schwangerschaft

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft: Ursachen und Tipps zur Linderung

Während der Schwangerschaft leiden die meisten schwangeren Frauen zusammen mit Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und geschwollenen Füßen irgendwann unter Rückenschmerzen. Dieser untere Rücken ist die häufigste Beschwerde, die wir von schwangeren Frauen hören werden. Diese Rückenschmerzen können durch Gewichtszunahme, Verlagerung des Körperschwerpunkts, hormonelle Veränderungen im Körper usw. Während die meisten Schmerzen im unteren Rückenbereich ganz normal sind und oft kein Problem darstellen, können diese jedoch nur in einigen Fällen chronisch werden und die Schmerzen vom unteren Rücken bis zu den Beinen und Füßen ausdehnen, was die schwangere Frau nicht stehen können. In diesem Artikel besprechen wir ausführlich die Ursachen der Kreuzschmerzen, die zu befolgenden vorbeugenden Maßnahmen und einige der Hausmittel, um diese Schmerzen zu lindern.

Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft

Was sind Schmerzen im unteren Rücken und treten sie während der Schwangerschaft häufig auf:

Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft werden auch als Lendenwirbelsäulenschmerzen bezeichnet. Dieser Schmerz befindet sich im Allgemeinen an und über der Taille in der Mitte des Rückens. Diese Rückenschmerzen variieren von leicht (in den meisten Fällen) bis zu schweren und in einigen Situationen sogar chronisch. Der chronische Kreuzschmerz, der in das Bein ausstrahlt, wird Ischias genannt. Obwohl die meisten schwangeren Frauen über diese starken Schmerzen klagen, treten Rückenschmerzen ganz natürlich auf. Nur sehr wenige schwangere Frauen haben aufgrund der Bauchmuskeltrennung unerträgliche Schmerzen. Schmerzen im unteren Rücken beginnen zu jedem Zeitpunkt während der Schwangerschaft. Einige Frauen erleben diese Schmerzen während des ersten Trimesters, während andere im zweiten Trimester, das bis zur Entbindung fortschreitet, erleben. Manche Frauen leiden auch unter postpartalen Rückenschmerzen.

Ursachen für Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft:

Dieser Schmerz ist einer der häufigsten Schmerzen, die eine schwangere Frau während ihrer Schwangerschaft verspürt. Die Ursachen für diese Schmerzen sind unten aufgeführt.

1. Hormonelle Steigerung:

Relaxin ist ein Hormon, das während der Schwangerschaft freigesetzt wird. Dieses Hormon erweicht und lockert die Beckengelenke und Bänder. Dies hilft bei der Geburt des Babys in den späteren Stadien. Dieses Hormon entspannt nicht nur das Gewebe im Beckenbereich, sondern lockert auch die Gelenke am ganzen Körper. Aus diesem Grund beginnen die Schmerzen im unteren Rückenbereich während der Schwangerschaft.

2. Schwerpunktverlagerung:

Mit fortschreitender Schwangerschaft nimmt die Größe des Bauches zu. Dadurch verschiebt sich der Schwerpunkt des Körpers der Schwangeren. Die Schwerpunktverlagerung führt zu einer Fehlhaltung beim Sitzen, Gehen etc., was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich führt.

3. Übergewichtszunahme:

Mit einer Zunahme des Körpergewichts während der Schwangerschaft beginnen sich die Muskeln mehr als üblich zu belasten. Die falsche Körperhaltung aufgrund von Übergewicht kann zu Schmerzen im unteren Rücken führen.

4. Muskeltrennung:

Es gibt zwei parallele Muskelbänder, die sich in der Mitte des Bauches verbinden. Diese Muskeln stabilisieren die Wirbelsäule und stützen die Taille. Während der Schwangerschaft beginnen sich diese Muskeln mit der Zunahme des Bauchumfangs zu dehnen und in einigen Fällen werden sie sogar getrennt. Dadurch fällt die Rückenstütze auseinander und ein geringer Druck auf den Rücken führt zu starken Rückenschmerzen, die als Rektusdiastase bezeichnet werden.

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft 8

Hausmittel gegen Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft:

Die Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft sind oft erträglich, in manchen Fällen jedoch für Schwangere unerträglich. Ärzte schlagen vor, bestimmte Hausmittel zu befolgen, um Rückenschmerzen während der Schwangerschaft zu vermeiden und zu behandeln. Einige der Heilmittel sind

1. Pränatale Massage:

Wer mag keine Rückenmassage. Eine perfekte Rückenmassage lindert die Rückenschmerzen. Das Massieren verbessert die Durchblutung des Rückens, was Ihnen sofortige Linderung von Rückenschmerzen verschafft.

2. Warmes Wasser und Kompresse:

Warmes Wasser wird verwendet, um die Temperatur zu erhöhen, die Rückenschmerzen behandeln kann. Mit steigender Temperatur nimmt auch die Durchblutung im ganzen Körper zu. Wärme kann helfen, Gelenksteifheit und Muskelkrämpfe zu verringern. Eine selbstgemachte Kompresse kann hergestellt werden, indem ein sauberes Handtuch in heißes Wasser getaucht und dieses eingeweichte Handtuch im unteren Rückenbereich massiert wird. Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Kompressor nicht auf dem Bauch anwenden. Auch ein Bad in warmem Wasser lindert Rückenschmerzen. Erwägen Sie, dem warmen Wasser Bittersalz hinzuzufügen, um die angespannten Muskeln zu lösen.

3. Schmerzmittel:

Grundsätzlich sind Übungen die besten Mittel gegen Schmerzen im unteren Rücken. Neben den Übungen kommt die Linderung von Schmerzen im unteren Rücken durch die Verwendung der Schmerzmittel. Verwenden Sie diese Schmerzmittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt.

4. Yoga:

Yoga ist eine der besten Trainingsformen für jede Art von Schmerzen. Yoga hilft beim Dehnen der Muskeln und entlastet so den unteren Rücken. Darüber hinaus kann Meditation im Yoga Stress reduzieren und Sie den ganzen Tag über glücklich machen.

5. Trainieren:

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft 7

Dehnübungen können helfen, die Rückenschmerzen zu lindern. Gehen gilt auch als eine der besten Bewegungsformen, um Rückenschmerzen zu lindern.

6. Schlafpositionen:

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft 2

Auch die Schlafhaltung kann Rückenschmerzen lindern. Legen Sie ein Kissen zwischen die gefalteten Beine unterhalb des Bauches, um den Bauch zu stützen und so den Druck auf den Rücken zu verringern. Die Verwendung eines Lendenkissens im Sitzen kann Rückenschmerzen lindern.

7. Andere Behandlungen:

Alternativ können Medikamente wie Akupunktur und Chiropraktik helfen, die Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft zu reduzieren.

Akupunktur:

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft 6

Die alte chinesische Kunst, Schmerzen und Knoten in Ihrem Körper zu heilen, kam in Form von scharfen Nadeln, die in bestimmte verknotete Bereiche Ihres Körpers gestochen wurden. Das Wort Punktion spielt eine große Rolle in der Akupunktur, bei der Ärzte oder professionelle Akupunkteure Nadeln in den Rücken stechen, genauer gesagt in den Schmerzbereich, wo sie glauben, dass der Fluss von Qui oder Körperenergie durch Knoten eingeschränkt wird. Das Öffnen dieser Knoten durch Akupunktur würde Ihnen sofortige Linderung verschaffen. Dies ist die beste Behandlung für Rückenschmerzen.

Umstandsgürtel:

Diese Gürtel für Schwangere unterstützen Ihren wachsenden Bauch und unteren Rücken optimal. Es entlastet den Rücken durch eine festere Unterstützung und verbessert Ihre Körperhaltung. Sie können diesen Gürtel nur wenige Stunden am Tag tragen. Diese Gürtel sind in verschiedenen Größen erhältlich, die für Frauen geeignet sind, die mehrere Babys tragen. Schwangerschaftsgürtel sind online und in Schwangerschaftsgeschäften erhältlich.

Tipps zur Vorbeugung und Vermeidung von Rückenschmerzen während der Schwangerschaft:

Einige der allgemeinen Tipps, die befolgt werden können, um Rückenschmerzen während der Schwangerschaft zu vermeiden, sind:

  • Behalten Sie die Gewichtszunahme im Auge. Versuchen Sie während der Schwangerschaft ein gesundes Gewicht zu halten.
  • Es wird empfohlen, während der Schwangerschaft keine Gewichte zu heben.
  • Langes Stehen kann Druck auf den Rücken ausüben. Vermeiden Sie daher zu langes Stehen.
  • Tragen Sie während der Schwangerschaft immer lockere Kleidung.
  • Tragen Sie die richtigen Schuhe, die Ihren Körper während der Schwangerschaft perfekt unterstützen.
  • Das Schlafen auf einem Flachbett kann Rückenschmerzen lindern und sogar Rückenschmerzen vorbeugen.
  • Machen Sie während der Schwangerschaft täglich sanfte Dehnübungen.
  • Vermeiden Sie es, im Sitzen zu spät zu arbeiten. Machen Sie in der Mitte Pausen und gehen Sie mindestens 5 Minuten.
  • Befolgen Sie eine richtige Diät. Vermeiden Sie Lebensmittel, die Rückenschmerzen verstärken können.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten:

Rückenschmerzen treten bei Schwangeren während der Schwangerschaft recht häufig auf. Leichte Rückenschmerzen können mit Hausmitteln behandelt werden. Schwangere sollten einen Arzt aufsuchen, wenn sie starke Rückenschmerzen mit Harnwegsinfektion, Scheidenblutungen, Fieber, Kribbeln in den Gliedmaßen, unregelmäßigem Scheidenausfluss verspüren. Manchmal können die Schmerzen so stark sein, dass sie bis in das Bein ausstrahlen, was zu Ischias führt. Wenden Sie sich in solchen Fällen an Ihren Arzt zur weiteren Behandlung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Schmerzen im unteren Rücken in den meisten Fällen während der Schwangerschaft weit verbreitet sind. Nur in einigen Fällen können sich diese Schmerzen verschlimmern und zu Ischias führen. Befolgen Sie die oben genannten vorbeugenden Maßnahmen und Tipps, um Schmerzen im unteren Rücken während der Schwangerschaft zu vermeiden. Probieren Sie auch die Hausmittel zur Linderung von Rückenschmerzen aus und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

Q1. Sind Rückenschmerzen ein Zeichen für eine Schwangerschaft??

Antwort: Alle Rückenschmerzen sind keine Anzeichen einer Schwangerschaft. In einigen Fällen sind Rückenschmerzen jedoch ein Symptom einer frühen Schwangerschaft. Einige schwangere Frauen haben während ihrer frühen Schwangerschaft Schmerzen im unteren Rücken.

Q2. Sind Schmerzen im unteren Rücken ein Zeichen von Wehen??

Antwort: Die Wehen beginnen normalerweise am Ende des 3. Trimesters. Manchmal können die Schmerzen im unteren Rücken im letzten Trimester ein Zeichen von Wehen sein. Wenn Sie im frühen 3. Trimester starke Rückenschmerzen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um den Zustand des Babys im Hinblick auf vorzeitige Wehen zu überprüfen.

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen sind nur Vorschläge, und die Website ist in keiner Weise verantwortlich für die Nebenwirkungen, die sie verursachen können. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie etwas planen, insbesondere wenn Sie schwanger sind.