Schwangerschaft

Niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft: Ursachen und Hausmittel

Ein niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft ist ein sehr häufiges Symptom, an dem die meisten Frauen leiden. Es kann einige Beschwerden verursachen, ist aber nicht schädlich, solange es im typischen Bereich liegt. Es wird durch verschiedene Veränderungen im Körper verursacht, um die Entwicklung des Babys zu unterstützen. Mit der richtigen Änderung des Lebensstils und Hausmitteln können Sie niedrigen Blutdruck leicht in den Griff bekommen.

Hypotonie während der Schwangerschaft

Lassen Sie uns mehr über niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft und einige Top-Hausmittel zur Linderung erfahren.

Was ist niedriger Blutdruck in der Schwangerschaft??

Der Blutdruck ist die Kraft, mit der Ihr Herz Blut durch Ihren Körper pumpt. Dieses Pumpen von Blut ist lebenswichtig, da es jede Zelle mit Nahrung und Sauerstoff versorgt. Wenn der Druck niedrig ist, spricht man von niedrigem Blutdruck oder Hypotonie. Niedriger Blutdruck ist ein normaler Zustand während der Schwangerschaft, da er durch Veränderungen der Schwangerschaftshormone und Schwankungen der Blutzirkulation verursacht wird.

Der Körper benötigt einen angemessenen Blutdruck, um eine ordnungsgemäße Durchblutung der Organe zu gewährleisten. Der Messwert eines gesunden Blutdrucks beträgt 120 mm hg / 80 mm hg. Jeder Messwert unter 90 mmhg / 60 mmhg gilt als niedriger Blutdruck. Die Messwerte für niedrigen Blutdruck variieren von Person zu Person. Typischerweise wird bei den meisten Frauen ein Abfall des systolischen Drucks um 5 mm hg auf 10 mm hg und des diastolischen Drucks um 15 mm hg beobachtet.

So diagnostizieren Sie niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft?

Ärzte überwachen regelmäßig den Blutdruck in allen Stadien der Schwangerschaft, um nach Komplikationen und anderen Problemen zu suchen. Es wird mit einem einfachen Test mit dem Blutdruckmessgerät gemessen. Sie können auch ein leichteres Blutdruckmessgerät kaufen, um die Messwerte zu Hause zu überprüfen.

Ursachen für niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft:

Der Blutdruck beginnt während der frühen Schwangerschaft zu sinken und dauert bis zur 24. Woche, im ersten und zweiten Trimester. Schauen wir uns die verschiedenen Gründe und Faktoren für niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft an:

  1. Schwangerschaftshormone wie Progesteron bewirken eine Entspannung der Wände der Blutgefäße und eine Erweiterung der Blutgefäße, dies ist eine der Hauptursachen für einen niedrigen Blutdruck in den ersten Monaten der Schwangerschaft.
  2. Das Kreislaufsystem im Körper dehnt sich aus, um das wachsende Baby zu versorgen, und dies senkt den Blutdruck.
  3. Ein kurzer, aber plötzlicher Blutdruckabfall während der Schwangerschaft tritt auf, wenn Sie nach längerem Sitzen oder Schlafen plötzlich Ihre Position ändern.
  4. Längeres Schlafen oder Liegen auf dem Rücken erzeugt Druck auf einige Blutgefäße, wodurch der Blutdruck kurzzeitig abfällt. Dies ist meistens während des zweiten oder dritten Trimesters, wenn sich die Gebärmutter ausdehnt.
  5. Ein Mangel an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen führt ebenfalls zu einem niedrigen BP.
  6. Anämie ist ein Zustand, bei dem die roten Blutkörperchen ungesund oder nicht ausreichend sind, um Sauerstoff durch den Körper zu transportieren. Dies führt zu niedrigem BP.
  7. Herzerkrankungen wie Bradykardie mit extrem niedriger Herzfrequenz, eine Erkrankung der Herzklappen usw. kann auch zu niedrigem Blutdruck führen.
  8. Unzureichende Wasseraufnahme kann zu Dehydration und niedrigem Blutdruck führen.
  9. Stress, Angst, Nervosität und eine hohe Herzfrequenz verursachen ebenfalls einen niedrigen Blutdruck.
  10. Gesundheitszustände wie Hypoglykämie, Addison-Krankheit, Schilddrüsenprobleme können ebenfalls zu niedrigem Blutdruck führen.
  11. Blutverlust aufgrund von Verletzungen oder inneren Blutungen senkt den Blutdruck.
  12. Schwere allergische Reaktionen führen auch zu einem plötzlichen Blutdruckabfall auf gefährliche Werte.
  13. Einige Medikamente können auch zu niedrigem Blutdruck führen, daher ist es wichtig, vor der Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft einen Arzt zu konsultieren.

Welche Arten von niedrigem Blutdruck gibt es??

Die häufigsten Arten von niedrigem Blutdruck, die bei schwangeren Frauen häufig auftreten, sind Hypotonie in Rückenlage und Hypotonie in der Haltung.

Hypotonie in Rückenlage:

Eine Hypotonie in Rückenlage entsteht, wenn die Vena cava durch den Druck der wachsenden Gebärmutter komprimiert wird. Dies geschieht, wenn die Mutter stundenlang schläft oder auf dem Rücken sitzt. Schwindel, Übelkeit und Schwitzen sind häufige Symptome.

Haltungshypotonie:

Posturale Hypotonie oder orthostatische Hypotonie ist ein plötzlicher und kurzer Blutdruckabfall, wenn Sie nach längerem Sitzen oder Liegen aufstehen. Schwindel und Schwindel sind häufige Anzeichen.

Symptome eines niedrigen Blutdrucks während der Schwangerschaft:

Schauen wir uns die verschiedenen Symptome von niedrigem Blutdruck an,

  1. Schwindel und Benommenheit.
  2. Ohnmachtsanfälle, in schweren Fällen.
  3. Schwindel nach Aufstehen oder Sitzen.
  4. Niedriges Energieniveau und Müdigkeit.
  5. Brechreiz.
  6. Atemnot oder Schwierigkeiten beim Atmen.
  7. Übermäßiger Durst.
  8. Verschwommenes Sehen und Kopfschmerzen.
  9. Schwitzende und kalte Haut.
  10. Unfähigkeit sich zu konzentrieren oder zu fokussieren.

Risiken und Auswirkungen von niedrigem Blutdruck während der Schwangerschaft:

Obwohl ein niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft normal ist, birgt er einige Risiken,

  1. Schwindel und Ohnmacht können Unfälle und Stürze verursachen, die die Mutter und das ungeborene Kind verletzen können.
  2. Sehr niedriger Blutdruck kann bei der Mutter zu Organschäden und Schock führen.
  3. Ein starker Blutdruckabfall kann die Sauerstoffversorgung des heranwachsenden Babys verringern, was Herz und Gehirn des Babys schädigen kann.

So behandeln Sie niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft?

Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft Medikamente zur Behandlung eines niedrigen Blutdrucks zu verwenden, es sei denn, er ist stark erniedrigt. In diesem Fall ist eine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich, um Schwangerschaftskomplikationen auszuschließen. Ein niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft kann leicht mit Hausmitteln und einfachen Änderungen des Lebensstils behandelt werden. Der Blutdruck beginnt im dritten Trimester wieder auf ein normales Niveau zu kommen.

Hausmittel für niedrigen Blutdruck während der Schwangerschaft:

Schwangerschaftsbedingte Brustschmerzen können mit einfachen Mitteln und Änderungen des Lebensstils behandelt werden. Schauen wir uns einige der besten Hausmittel und Behandlungen an.

1. Salz:

Der Verzehr einer ausreichenden Menge Salz ist ein sehr wirksames Mittel zur Erhöhung des Blutdrucks. Meersalz oder Himalaya-Steinsalz ist eine gesunde Option zur Erhöhung des Blutdrucks. Diese Salze enthalten essentielle Mineralien, die der Körper benötigt, um einen gesunden Blutdruck aufrechtzuerhalten. Natrium wird auch vom Körper in moderaten Mengen benötigt, um einen niedrigen Blutdruck zu überwinden. Auch das Trinken von Salzwasser oder oralen Rehydrationslösungen hilft.

2. Mandeln:

Mandeln sind ein sehr gutes Mittel, um den Blutdruck zu erhöhen, da sie reich an gesunden Fetten sind, die gut für das Herz sind. Diese sind eine gesunde Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die das Herz stärken und den Blutdruck ausgleichen. Eine Paste oder Milch aus eingeweichten Mandeln herzustellen und jeden Morgen zu konsumieren ist eine sehr wirksame Methode zur Behandlung von niedrigem Blutdruck.

3. Rosinen:

Getrocknete rote Trauben oder Munakka sind eine sehr gute natürliche Quelle für Antioxidantien. Das Einweichen einer Handvoll dieser Rosinen über Nacht und der Verzehr zusammen mit dem eingeweichten Wasser hilft bei der Reinigung des Blutes. Es hilft auch, die Anzahl der roten Blutkörperchen zu verbessern und einen gesunden Blutdruck aufrechtzuerhalten. Getrocknete rote Trauben sind ein sehr gutes Mittel zur Verbesserung der Immunität des Körpers und der Durchblutung.

4. Tulsi-Tee:

Tulsiblätter sind eine sehr gute Quelle für Antioxidantien und Nährstoffe wie Vitamin C, Kalium und Magnesium. Diese Nährstoffe sind sehr hilfreich, um das Herz stark zu halten und einen gesunden Blutdruck aufrechtzuerhalten. Die Antioxidantien in Tulsi helfen auch dabei, das schlechte Cholesterin und andere Giftstoffe auszuspülen, die die Durchblutung beeinträchtigen können.

5. Rote Beete:

Rüben sind eine sehr gute Quelle für Antioxidantien und essentielle Nährstoffe. Rüben helfen auch, das Blutbild zu erhöhen und die Gesundheit der roten Blutkörperchen zu verbessern. Jeden Tag eine Tasse Rote-Bete-Saft sorgt für eine gesunde Durchblutung und einen gesunden Blutdruck.

6. Ingwer:

Ingwer ist ein sehr nützliches Kraut mit vielen medizinischen Eigenschaften. Es ist reich an Verbindungen wie Gingerol, Zingeron und Shogoal, die den Blutdruck sehr effektiv neutralisieren. In Ingwer sind Antioxidantien enthalten, die helfen, Giftstoffe auszuspülen und das Blut zu reinigen. Es hilft auch bei einer besseren Durchblutung.

7. Zitronensaft:

Zitronen sind eine gute Quelle für essentielle Nährstoffe und Antioxidantien wie Vitamin C. Ein Glas Zitronensaft zu trinken ist sehr vorteilhaft, um den Körper mit essentiellen Mineralien und Salzen zu versorgen. Dies hilft, den Blutdruck auszugleichen. Es hilft auch beim Ausspülen der Giftstoffe und verbessert die Verdauung und Aufnahme von Nahrung.

Tipps zur Behandlung von niedrigem Blutdruck während der Schwangerschaft:

  1. Schauen wir uns einige Tipps zur Kontrolle und Behandlung eines niedrigen Blutdrucks während der Schwangerschaft an.
  2. Es ist sehr wichtig, sich während der Schwangerschaft ausreichend auszuruhen. Sich über den Tag verteilt oft auszuruhen hilft die Organe zu entspannen und hilft bei der Genesung.
  3. Leichte Übungen oder pränatales Yoga sind sehr vorteilhaft, um die Durchblutung zu verbessern und niedrigen Blutdruck zu lindern. Dies sollte nach Anweisung des Arztes eingenommen werden.
  4. Eine reiche Ernährung mit unzureichenden Nährstoffen ist unerlässlich, um die Mutter und das heranwachsende Baby mit ausreichender Nahrung zu versorgen.
  5. Für eine gesunde Entwicklung der roten Blutkörperchen wird empfohlen, eisen- und folsäurereiche Lebensmittel zu sich zu nehmen.
  6. Viel Wasser und Flüssigkeit zu trinken ist ein Muss, um den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
  7. Vermeiden Sie eng anliegende Kleidung.
  8. Vermeiden Sie langes Stehen oder schnelles Aufstehen nach dem Sitzen oder Liegen.

Ein niedriger Blutdruck während der Schwangerschaft ist kein Grund zur Sorge. Die Schwangerschaft ist für die Mutter eine unruhige und schwierige Zeit. Aber mit einfachen Änderungen des Lebensstils, gesunder Ernährung und Hausmitteln kann man den Beschwerden im Zusammenhang mit der Schwangerschaft effektiv entgehen. Probieren Sie die oben vorgeschlagenen Hausmittel aus und lassen Sie uns wissen, wie sie Ihre Schwangerschaftsprobleme verringert und Ihre Schwangerschaft einfach und angenehm gemacht haben.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

Q1. Wann sollte man bei niedrigem Blutdruck während der Schwangerschaft einen Arzt aufsuchen??

Antwort: Wenn bei Ihnen Symptome eines plötzlichen und stark niedrigen Blutdrucks zusammen mit starken Schmerzen im Becken, Schwindel oder Ohnmacht, verschwommenem Sehen, Müdigkeit, Atemnot, Taubheitsgefühl auf einer Körperseite auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Q2. Wie kann sich ein niedriger Blutdruck in der Schwangerschaft auf das Baby auswirken??

Antwort: Häufige Ohnmachtsanfälle in Verbindung mit niedrigem Blutdruck können zu Verletzungen führen, die für das Baby gefährlich und schädlich sein können. Ein stark niedriger Blutdruck kann die Blutversorgung des Babys beeinträchtigen und seine Entwicklung beeinträchtigen. Es kann auch zu Schäden an lebenswichtigen Organen wie Herz und Gehirn aufgrund einer verminderten Ernährung und Sauerstoffversorgung führen. Niedriges Geburtsgewicht und Totgeburt werden auch durch sehr niedrigen Blutdruck verursacht.

Q3. Was sind die Auswirkungen eines plötzlichen und starken Blutdruckabfalls während der Schwangerschaft??

Antwort: Plötzlicher und extrem niedriger Blutdruck kann bei der Mutter zu Schock und Organschäden führen. Nierenversagen, Herzinfarkt und Schlaganfall werden manchmal durch schlechte Blutversorgung und niedrigen Blutdruck verursacht. Ein starker Tropfen kann auch für das Baby schädlich sein, da er die Blutversorgung des Fötus verhindert.