Meditation

Raja Yoga Meditationstechniken

Yoga steht für die Verbindung und die mentale Verbindung zwischen der eigenen Seele und der Höchsten Seele, indem man sich an Ihn als Teil der Meditation erinnert, bekannt als Rajyoga. Rajyoga hilft Ihrer Seele, sich mit Gott zu verbinden, was Ihnen Frieden bringt und Sie von den Sünden der Vergangenheit befreit. Yoga wäscht alle möglichen Unreinheiten wie das Baden in einem Fluss weg und die Seele wird gereinigt, wenn du mit der Höchsten Seele in Kontakt bist.

Raja Yoga Meditationstechniken

Hier sind die besten Raja Yoga Meditationstechniken und Vorteile.

Methoden:

1. Halten Sie für Rajyoga jeden Tag 10 bis 20 Minuten von Ihrem vollen Terminkalender fern, entweder am frühen Morgen oder am Abend.

2. Wählen Sie einen abgelegenen Ort und entspannen Sie sich. Du kannst leise Musik verwenden, um die richtige Atmosphäre aufzubauen.

3. Setzen Sie sich bequem auf den Boden oder Stuhl und halten Sie Ihre Wirbelsäule aufrecht.

4. Halte die Augen offen und starre auf etwas vor dir.

5. Hören Sie nicht auf zu denken, beobachten Sie einfach und versuchen Sie, sich zu konzentrieren. Wenn Sie störende Gedanken bekommen, vermeiden Sie sie einfach.

6. Du wirst anfangen, dich friedlich zu fühlen und dann kannst du dir einen Gedanken machen. Versuchen Sie, Ihre Seele mit der Höchsten Seele Gottes zu verbinden. Versuchen Sie, sich die schöne Erde vorzustellen, die er geschaffen hat. Die grünen Bäume, die blauen Ozeane, die bunten Vögel und die Vielfalt, alles zusammenlebt.

7. Wenn Sie versuchen, eine Beziehung zu Gott aufzubauen, werden Sie feststellen, dass Sie sich positiv fühlen und mitfühlender sind. Sie haben ein Bewusstsein und Wissen, das Ihnen noch vor wenigen Tagen gefehlt hat.

acht. Um deine Meditation zu beenden, meditiere ein paar Minuten, halte deine Augen geschlossen und lass keinen Gedanken aufkommen.

Leistungen:

Toleranz:

Yoga erhöht deine Toleranzfähigkeit. Die Menschen müssen sich vielen Situationen stellen und mit all dem weltlichen Unsinn, Problemen, Irritationen, Depressionen usw. Wenn Sie in einem leichteren Geisteszustand sind, können Sie Situationen viel besser meistern als zuvor. Dies wiederum macht Ihre Beziehungen reibungsloser, da Sie die Situationen besser unter Kontrolle bekommen haben.

Urteil:

Meditation macht Ihren Geist bewusst und Sie haben eine klarere Sicht auf das Leben. Die Entscheidungen, die bis vor wenigen Tagen zweifelhaft und vage erschienen, würden jetzt vollkommen in Ordnung sein und Sie wären bereit, genaue Urteile zu fällen, die aus Ihrem Kopf kommen würden. Sie werden sich selbst besser beurteilen können, aber versuchen Sie nicht, andere zu beurteilen.

Diskriminierung:

So wie ein Juwelier den Unterschied zwischen echtem und künstlichem Schmuck im Handumdrehen erkennen kann, haben auch wir die Fähigkeit zu unterscheiden, was richtig und was falsch ist. Sie können die Unterschiede zwischen Wahrheiten und Lügen herausfinden, Sie können den Unterschied zwischen vorübergehend und ewig, zwischen oberflächlich und subtil usw.

Rückzug:

Im vollen Bewusstsein, dass Ihre Seele anders ist als Ihr Körper, können Sie sich von den Sinnen zurückziehen. So wie sich eine Schnecke in ihr Gehäuse zurückzieht, um den ewigen Kräften zu entgehen oder einfach nur Ruhe zu finden, kann sich auch der Mensch aus jeder Situation in sich selbst zurückziehen, um sich beschützt zu fühlen.

Dauerhafte Strapazen:

Meditation hilft Ihnen, Schwierigkeiten zu ertragen. Wenn Sie die Kraft und den Glauben an Ihre Spiritualität haben und wissen, was Sie tun, werden Sie die Willenskraft und Hingabe haben, hart zu arbeiten und schwierige Situationen reibungslos zu meistern.

Fokussiert:

Ein menschliches Gehirn hat viele Gedanken, die über alles verstreut sind, womit sie zu tun haben. Diese werden sie zu einem bestimmten Zeitpunkt belasten, und das ist, wenn Meditation zu einem Heiler wird. Wenn Sie anfangen, klar zu denken, bleiben Sie konzentriert. Das bringt dich ans Licht, Freiheit und befreit dich von Verspannungen.