Gesundheit

Wie behandelt man Schmerzen im oberen Rücken?

Schmerzen im oberen Rücken sind so weit verbreitet, dass wir dazu neigen, apathisch zu werden. Rückenschmerzen werden von uns meistens als Folge eines weiteren langen Arbeitstages oder anstrengender körperlicher Arbeit abgetan. Dies mag zwar stimmen, ist aber auch ein Hinweis auf den Schaden, den wir uns selbst zufügen, wenn das Problem unbehandelt bleibt. Abgesehen von Fällen von Rückenverletzungen beginnen die meisten Fälle von Rückenschmerzen mit einem nagenden Schmerz geringer Intensität, der kommt und geht. Unbehandelt kann dies zu einer schwächenden Krankheit führen.

Wie man Schmerzen im oberen Rücken behandelt

Schmerzen im oberen Rücken werden hauptsächlich durch falsche Haltung, Smartphone-Nutzung, lange Bedienung von Computern, kontinuierliches Lesen und Beugen des Nackens verursacht. Andere Faktoren wie Trauma, Verstauchung, Bandscheibenvorfall etc. sind schwerwiegende Probleme, die eine Kombination aus medizinischer Beratung und Physiotherapie erfordern. Dieser unerträgliche Schmerz kann Ihr Leben wirklich beeinträchtigen und wird Sie dazu bringen, von Schmerzmitteln zu leben. Informieren Sie sich über die Ursachen und Behandlungen von Schmerzen im oberen Rücken.

Ursachen und Behandlung von Schmerzen im oberen Rücken:

Lesen Sie weiter, um mehr über die verschiedenen Behandlungen und Ursachen von Schmerzen im oberen Rücken zu erfahren.

1. Muskelreizung oder myofasziale Schmerzen:

Einer der Hauptgründe für Schmerzen im oberen Rücken ist Muskelreizung oder was medizinisch als myofaziale Schmerzen bekannt ist. Dies geschieht, wenn die großen oberen Rückenmuskeln Reizungen entwickeln. Dies könnte wahrscheinlich die direkte Folge von Sportverletzungen, Trainingseinheiten oder sogar mangelnder Kraft sein.

In den meisten Fällen kann dieses Problem mit einem kombinierten Kurs aus Physiotherapie und Schmerzmitteln gelöst werden. In extremen Fällen ist bekannt, dass Patienten von Akupunktur profitieren, da Muskelreizungen durch Triggerpunkte gekennzeichnet sind, an denen sich der Schmerz konzentriert. Chiropraktische und osteopathische Therapie und Massage sind ebenfalls von Vorteil. Dies ist die umfassende Behandlung von Schmerzen im oberen Rücken.

2. Schmerzen im oberen Rücken aufgrund einer Gelenkdysfunktion:

Schmerzen im oberen Rücken aufgrund von Gelenkfunktionsstörungen können auftreten, wenn die Gelenke, die die Rippen mit der Brustwirbelsäule auf beiden Seiten verbinden, einem Trauma oder einer Verletzung ausgesetzt sind. Die Behandlung unter solchen Umständen umfasst normalerweise chiropraktische, osteopathische, physikalische und akupunkturbasierte Therapie. Ein Training zu Hause mit dem Ziel, den Oberkörper zu dehnen, kann von einem Arzt empfohlen werden.

Aerobic und ähnliche Workouts können positive Vorteile für diejenigen haben, die aufgrund von Gelenkfunktionsstörungen an Schmerzen im oberen Rücken leiden. Da die Schmerzen oft stark sind, können auch schmerzstillende Medikamente notwendig sein. Entzündungshemmende Medikamente sind im Allgemeinen die Medikamente der Wahl bei der Behandlung von Gelenkfunktionsstörungen. Häufig verwendete Medikamente sind Ibuprofen und COX-2-Hemmer. Dies ist auch die beste Behandlung von Schmerzen im oberen Rückenbereich.

3. Degenerierte oder Bandscheibenvorfälle:

Es ist zwar ungewöhnlich, dass Schmerzen im oberen Rücken durch degenerative oder Bandscheibenvorfälle verursacht werden, aber es ist nicht völlig unbekannt. Degenerierte Bandscheiben treten oft als Folge des Alters auf, auch wenn die Bandscheiben, die als Puffer zwischen den einzelnen Wirbeln dienen, langsam verschleißen. Dies kann zu einem Bandscheibenvorfall führen, bei dem der weiche innere Kern der Bandscheibe tatsächlich austreten und an empfindlichen Nerven reiben kann. Beide Zustände können unterschiedlich starke Schmerzen im oberen Rücken verursachen.

Bei degenerativen Bandscheibenerkrankungen ist Bewegung mit Hilfe eines Physiotherapeuten die häufigste Vorgehensweise. Schmerzlindernde Medikamente können verschrieben werden oder auch nicht. Änderungen des Lebensstils werden wahrscheinlich empfohlen, da übermäßiges Rauchen, Alkoholkonsum und ein stagnierender Lebensstil das Problem tatsächlich verschlimmern können. In einigen schweren Fällen ist auch eine Operation eine Option. Bei einem thorakalen Bandscheibenvorfall zeigt ein MRT oft das Ausmaß des Schadens und der Behandlungsverlauf wird entsprechend entschieden. Dies ist eine perfekte Behandlung von Schmerzen im oberen Rücken.

4. Osteoporose und Arthrose:

Osteoporose tritt auf, wenn die Knochen aufgrund von Alter, Wechseljahren, Anorexie, Nierenerkrankungen und anderen Faktoren geschwächt sind. Es werden keine Symptome bemerkt, bis ein Knochen gebrochen oder gebrochen ist. Osteoporose verursacht bekanntermaßen Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule, die zu Schmerzen im oberen und unteren Rückenbereich führen.

Ausdauerübungen und Krafttraining sind dafür bekannt, unter solchen Bedingungen zu helfen. Medikamente zur Vorbeugung eines weiteren Knochenabbaus und Schmerzmittel sind ebenfalls üblich. Hormonbehandlungen sind auch eine Möglichkeit, Osteoporose bei Frauen zu behandeln, die die Erkrankung mit dem Einsetzen der Menopause entwickelt haben. Arthrose kann auch Schmerzen im oberen Rücken verursachen, da die Kraft der Gelenke im oberen Rücken nachlässt. Auch hier ist eine Kombination aus Medikamenten und Bewegung die bevorzugte Behandlungsmethode. Dies ist eine wirksame Behandlung von Schmerzen im oberen Rücken.

5. Komprimierter Nerv im oberen Rücken

Ein komprimierter Nerv kann auch zu starken Schmerzen und Beschwerden im oberen Rückenbereich führen. Wenn eine Nervenklemme im Gewebe auftritt, kommt es zu einer Verspannung und Unbeweglichkeit der Muskeln im oberen Rücken.

Die beste Behandlung für diesen Zustand ist die Durchführung von Dehnungsübungen für die Wirbelsäule. Durch leichtes Verdrehen der Wirbelsäule, Rotieren der Schulterblätter und Durchführen einer Rückenflexionsdehnung können die Schmerzen bis zu einem gewissen Grad gelindert werden. Es ist jedoch wichtig, einen Arzt aufzusuchen und unter geschulter Aufsicht durchzuführen.

Durch einfache Änderungen des Lebensstils kann man Schmerzen im oberen Rücken in Schach halten. Es ist wichtig, die Bildschirmzeit zu reduzieren und die richtige Körperhaltung einzuhalten, während Sie an Computern und Smartphones arbeiten. Eine längere Verwendung dieser Geräte kann Ihren Nacken und Ihren oberen Rücken dauerhaft schädigen. Regelmäßige Bewegung, eine gute Körperhaltung und das Schlafen auf der richtigen Matratze können Ihnen helfen, ein schmerz- und medikamentenfreies Leben zu führen.