Gesundheit

Einfache Tipps zur Linderung von Stress zu Hause

Mit den ständig wachsenden Anforderungen des heutigen Arbeitsplatzes und der Gesellschaft sind Menschen in allen Bereichen einer beispiellosen Belastung ausgesetzt. Die Menschen klagen über körperliche und seelische Belastungen. Die Ursachen für den Stress des Alltags und die Sorgen, die man verdienen muss, sind neben der Gesundheit und den persönlichen Erwartungen so hoch, dass man sich mit einem enormen Druck im Kopf belastet fühlt, der schließlich zu Stress führt. Hier gibt es Hausmittel und Tipps zum Stressabbau.

Was ist Stress | Ursachen | Symptome | Tipps zum Stressabbau | Hausmittel gegen Stress | Risikofaktor

Einfache Tipps, um Stress zu Hause zu lindern

Was ist Stress?

Stress kann äußerlich (psychologisch / sozial) oder innerlich (Krankheit) sein. Ein Körper reagiert auf diese Veränderungen mit einer Reaktion. Diese Reaktion kann emotional, physisch oder mental sein. Stress ist die Art und Weise des Körpers, auf jede Bedrohung oder Anforderung zu reagieren, während er sich einer Gefahr stellt. Es ist eine Situation, in der Sie sich überfordert fühlen, nicht in der Lage sind, damit fertig zu werden oder eine Lösung zu finden.

Ursachen von Stress:

Jeder hat andere Ursachen für Stress, es kann Arbeit, Familie oder Freunde, Gesundheit sein

  • Lange Arbeitszeiten, die zu arbeitsbedingtem Stress führen (Unzufriedenheit mit der Geschäftsführung, unklare Ziele, Diskriminierung).
  • Der Tod eines sehr nahen Menschen könnte sehr verheerend sein.
  • Kündigung / Zurückstufung.
  • Ursachen für familiären Stress und finanzielle Verpflichtungen.
  • Scheidung / Heirat.
  • Transfer / Umzug an einen neuen Ort.
  • Chronische Krankheit.
  • Körperliche Verletzung.
  • Emotionale Sorgen.
  • Gewalt oder traumatisches Ereignis.
  • Der Stress, mit Gleichaltrigen Schritt zu halten, das Gefühl der Zugehörigkeit fehlt.
  • Beziehungsprobleme / Ehepartner / Eltern / Kinder.
  • Immer auf der Suche nach Perfektion.
  • Mobbing / Gruppenzwang.
  • Unrealistische Erwartungen und Fristen.
  • Ruhestand / Einsamkeit.
  • Fehlendes Urteilsvermögen.
  • Überwältigt fühlen.
  • Rückschläge im Finanzwesen und Ursachen für finanziellen Stress.
  • Persönlicher Glaube.

Stresssymptome:

Stresssymptome sind wie folgt:

  • Wenig Energie.
  • Ermüdung.
  • Kopfschmerzen.
  • Schwieriges Schlafen.
  • Schmerzen / Verspannungen / Muskelverspannungen.
  • Konzentrationsschwierigkeiten.
  • Brustschmerzen / schneller Herzschlag.
  • Reizbarkeit.
  • Schlaflosigkeit.
  • Depressionen durch Stress.
  • Häufige Erkältungen / Infektionen.
  • Stress verursacht Bluthochdruck.
  • Verlust des sexuellen Verlangens.
  • Abnormaler Herzschlag (Arrhythmie).
  • Zwangsverhalten.
  • Herzkrankheit.
  • Magenverstimmung (Krämpfe / Verstopfung / Durchfall).
  • Fruchtbarkeitsprobleme.
  • Stressauswirkungen auf die Haut (Akne / Ekzeme / Schuppenflechte).
  • Sodbrennen.
  • Geschwüre.
  • Gewichtszunahme oder -verlust.
  • Reizdarmsyndrom.
  • Schübe von Asthma oder Arthritis.
  • Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme.
  • Angst.
  • Stimmungsschwankungen.
  • Herzinfarkt durch Stress.
  • Trockener Mund.

8 einfache Möglichkeiten zum Stressabbau:

Es ist jedoch sehr wichtig, dieses Problem zu kontrollieren und Techniken einzuhalten, die Stress abbauen können. Dies liegt allein daran, dass Stress die Ursache für die meisten gesundheitlichen Probleme und Krisen ist. Um sicherzustellen, dass Sie ein reibungsloseres Leben führen, ist dieser Leitfaden unten eine perfekte Eskapade zum Stressabbau. Schau sie dir an und halte dich an 2-3 davon.

1. Halten Sie sich an die Übung:

Sport zum Stressabbau

Das eigene Aktivitätsniveau zu erhöhen ist eine gute Taktik, um mit Stress umzugehen. Regelmäßige Bewegung gegen Stress dient als gute Ablenkung und ist einer der großen Stress-Busters. Es gibt nichts Schöneres, als etwa 30 Minuten Bewegung in den Alltag zu integrieren. Dies kann etwas so Einfaches wie ein Spaziergang an der frischen Luft sein oder jede Art von Sport, die Sie mögen. Probieren Sie es eine Woche lang aus und sehen Sie, wie gut es hilft, ohne großen Aufwand Stress abzubauen.

2. Yoga und Meditation:

Yoga und Meditation

Entspannungstechniken wie Yoga und Meditation sind einige der Möglichkeiten, um den Geist zu beruhigen. Yoga ist seit jeher eine der idealen Methoden, um mit Stress umzugehen. Meditation gibt dir wieder inneren Frieden, wenn sie täglich mindestens 15-20 Minuten lang durchgeführt wird. Dies sind einige Gewohnheiten, die Gefühle von Gelassenheit und Freude steigern. Es kann den Alltagsstress reduzieren und Ihnen helfen, ruhig zu bleiben. Man kann den Stress nicht vollständig aus seinem Leben eliminieren, aber man kann durchaus lernen, ihn zu kontrollieren.

3. Richtige Ruhe und Schlaf:

richtiger schlaf gegen stress

Das ständige Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung kann die psychischen Stresssymptome nur verstärken. Schlaf- und Ruhemangel ist eine der Hauptursachen, die das Stressproblem verschlimmern. Wenn man für 8-9 Stunden ungestörten Schlaf und von Zeit zu Zeit die richtige Erholung in Form von Nickerchen sorgt, kann das Stressabbau bewirken. Es ist eine der perfekten Gewohnheiten, an die man sich halten sollte.

4. Holen Sie sich eine Massage:

Massage

Körperliche Stresssymptome werden durch eine Massage mit Aromaölen gelindert. Die Aromatherapie mit ätherischen Ölen und die Massage helfen dabei, den Druck von den Muskeln und den Nerven zu lösen und den Zustand zu entspannen. Es ist eine der Top-Picks, um die Ziele zu erreichen. Massagetherapie kann Schmerzen lindern und die Muskelentspannung verbessern. Dies verbessert sowohl die Schlaf- als auch die Stimmungsqualität, sodass Sie sich ausgeruht fühlen.

5. Sprechen Sie es aus:

Nichts kann besser sein, als ein starkes Unterstützungsnetzwerk in Form von Freunden und Familie zu haben. Dies hilft den psychischen Symptomen von Stress. Eine einfache Stressabbautechnik besteht darin, über die Probleme zu sprechen, die das Problem in erster Linie verursachen. Wählen Sie eine Ihnen nahestehende Person, der Sie sich anvertrauen können. Dies ist eine Möglichkeit, Stress aus dem Kopf zu reduzieren, und es funktioniert wirklich!

6. Gut essen:

Stress abbauen gut essen

Wir sind was wir essen! Dies ist eines der Mantras, an die die Menschen heutzutage glauben. Gesunde und nahrhafte Mahlzeiten zu essen wird sicherstellen, dass man eine gute Körperfunktion hat und einen gesunden Geist hat. Fügen Sie viel Obst und Gemüse, Nüsse und proteinreiche Lebensmittel zu den Mahlzeiten hinzu, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus sollten Sie sich von Junkfood fernhalten, das nur Körper und Geist beeinträchtigt und zu mehr Krankheiten führt, die durch Stress und unsachgemäße Gesundheitszustände verursacht werden. Gesunde Ernährung ist ein Schritt vorwärts beim Stressabbau.

7. Tiefes Atmen:

tiefer Atemzug

Eine einfache und einfache Methode zum Stressabbau besteht darin, tiefes Atmen zu üben. Achte darauf, dass du langsam ein- und auch langsam ausatmest. Denken Sie in dieser Zeit nicht an die Arbeit, sondern an angenehme Dinge. Dies sollte täglich für mindestens 10-15 Minuten erfolgen. Bei tiefen Atemübungen erhöht sich die Sauerstoffversorgung des Gehirns und man neigt dazu, sich ruhig und gelassen zu fühlen.

8. Sex haben:

Ja, Sie haben richtig gehört! Fachleute haben bewiesen, dass Sex ein großartiger Stressabbau ist. Man sollte intime Momente mit dem Partner haben, wenn er nach Möglichkeiten sucht, Stress abzubauen. Es ist eine Idee, die Sie verführen wird. Die Ausschüttung von Endorphinen und anderen Hormonen hebt die Stimmung und ist ein wirksamer Stressabbau.

5 Hausmittel gegen Stress:

1. Zitronenmelisse-Tee (Melissa Officinalis)

Dies ist ein beruhigendes Kraut und gehört zur Familie der Lippenblütler. Zitronenmelisse hat einen natürlichen Minzgeschmack mit einem Hauch von Zitronengeschmack. Der Zitronentee hebt die Stimmung und hilft den Körper zu entspannen, ohne Schläfrigkeit zu verursachen. Die Antioxidantien in diesem Tee haben anxiolytische Eigenschaften, die helfen, Angst- und Stresssymptome zu lindern.

Zutaten:

  • Zitronenmelisseblätter (getrocknet oder frisch).

Wie vorzubereiten:

  • Für jede Tasse kochendes Wasser 1 Esslöffel getrocknete Zitronenmelisseblätter (oder) 2 Esslöffel frische Zitronenmelisseblätter hinzufügen.
  • Vor dem Trinken abseihen.

2. Passionsblumentee (Passiflora Incanata)

Passionsblumentee ist ein natürliches Heilmittel, um Angstzustände und emotionale Stresssymptome zu lindern. Das in Passionsblume enthaltene Flavon-Chrysin hat angstlösende Vorteile. Es hilft, einen ruhigen Schlaf zu induzieren.

Zutaten:

  • Passionsblumentee.

Wie vorzubereiten:

  • In einer Tasse kochendem Wasser.
  • 1 Esslöffel getrocknete Passionsblume hinzufügen.
  • 10 Minuten ziehen lassen.
  • Abseihen und konsumieren.

Vorsicht:

  • Vermeiden Sie Passionsblume, wenn Sie Beruhigungsmittel einnehmen.
  • Kinder unter sechs Monaten und schwangere/stillende Frauen sollten dies vermeiden.

3. Lavendelöl:

In der Aromatherapie lindern ätherische Öle wie Lavendelöl Stress und Angst. Lavendel hat einen wohlriechenden, beruhigenden Duft und wird in Hausmitteln zum Stressabbau verwendet. Es wird behauptet, dass es entzündungshemmende, angstlösende und muskelentspannende Eigenschaften hat. Es wird auch gesagt, dass der Geruch von Lavendel gereizte Nerven beruhigen kann.

Zutaten:

  • Lavendel Öl.

Wie benutzt man:

  • Lavendelöl mit einem Trägeröl mischen.
  • Massiere dieses Öl in die Haut ein.
  • Man kann auch ein paar Tropfen Lavendelöl einatmen, das auf ein Taschentuch gestreut wird.
  • Es kann auch einem Diffusor hinzugefügt werden.
  • All diese Methoden helfen, Ängste abzubauen und Stress abzubauen.

4. Kamillentee

Unter den Tipps zum Stressabbau ist Kamillentee nicht nur dafür bekannt, Stress und Angstzustände zu reduzieren, sondern hilft auch bei der Behandlung von Erkrankungen wie Schlaflosigkeit. Es hilft, die Muskeln zu entspannen und die Reizbarkeit zu reduzieren. Idealerweise sollte dieser Tee etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Dem Tee wird eine sedierende Wirkung auf ausgefranste Nerven nachgesagt.

Zutaten:

  • Kamillentee.

Wie vorzubereiten:

  • In einer Tasse kochendem Wasser.
  • Fügen Sie 1 Esslöffel Kamillentee hinzu (Teebeutel können auch verwendet werden).
  • 5 Minuten ziehen lassen.
  • Abseihen und konsumieren.

5. Baldrianwurzel:

Baldrianwurzel ist eine Pflanze mit milden beruhigenden Eigenschaften in pflanzlichen Heilmitteln gegen Stress. Es wird bei Angstzuständen und als Einschlafhilfe verwendet. Diese Wurzel lindert Stress und Angstsymptome, indem sie die Schlafqualität verbessert. Die Wurzel des Baldrians wird in Form von Kapseln, Tabletten, Tees und Badezusätzen verwendet.

Zutaten:

  • Baldrianwurzel-Tee-Pulver.

Wie vorzubereiten:

  • In 1 Tasse kochendem Wasser.
  • 1 Teelöffel Baldrianwurzelpulver hinzufügen.
  • 10 Minuten ziehen lassen.
  • Abseihen und konsumieren.
  • Es sollte idealerweise 30 Minuten vor dem Zubettgehen eingenommen werden.

Risikofaktor:

Es gibt Studien, die durch Stress verursachte Krankheiten gefunden haben.

  1. Asthma: Laut vielen Studien ist bekannt, dass Stress Asthma verschlimmert. Kinder mit gestressten Eltern haben ein höheres Asthmarisiko.
  2. Herzkrankheit: Es ist bekannt, dass plötzlicher emotionaler Stress aufgrund von Stress zu ernsthaften Herzproblemen und sogar zu Herzinfarkten führen kann. Menschen mit chronischen Herzproblemen müssen akuten Stress vermeiden.
  3. Fettleibigkeit.
  4. Kopfschmerzen: Stress ist ein häufiger Auslöser für Kopfschmerzen, sei es Spannungskopfschmerz oder Migräne.
  5. Diabetes
  6. Depression und Angst: Chronischer Stress ist direkt mit Depressionen verbunden. Menschen mit anspruchsvollen Jobs haben ein um 80 % höheres Risiko, an einer stressbedingten Depression zu erkranken.
  7. Alzheimer-Krankheit / Gedächtnisverlust durch Stress.
  8. Magendarm Probleme: Stress verursacht keine Geschwüre, aber wenn man ein bestehendes Geschwür hat, kann Stress es mit Sicherheit verschlimmern.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Man sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn Stress zu Gedanken an Selbstverletzung, zur Schädigung anderer, zu schnellem Herzschlag, Brustschmerzen und ungewöhnlichen Kopfschmerzen usw. führt. Dies wird es Ihrem Arzt ermöglichen, Ihre Vorgeschichte zu beurteilen und zu notieren und eine körperliche Untersuchung zur Diagnose durchzuführen. Der Arzt wird nach zugrunde liegenden Symptomen suchen, die die Quelle des Stresses sein könnten.

Stress ist nichts anderes als die Fähigkeit einer Person, mit einer Situation umzugehen, die eine Reaktion oder Anpassung erfordert. Die Reaktion des Körpers kann mental, emotional oder physisch sein. Jeder erlebt irgendwann in seinem Leben Stress.

Häufig gestellte Fragen:

1. Was ist der Unterschied zwischen Migräne-Kopfschmerzen und einem gewöhnlichen Kopfschmerz??

Wenn wir von Kopfschmerzen und Migräne sprechen, ist bekannt, dass sie Schmerzen im Gesicht, im Kopf und im oberen Nacken verursachen. Sie kann in Intensität und Häufigkeit variieren. Migräne ist anders, weil die Schmerzen viel intensiver sind. Es verursacht Symptome wie Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit und Erbrechen. Migräne ist eine neurologische Erkrankung. Sie treten aufgrund einer erhöhten Erregbarkeit in einigen Teilen des Gehirns auf.

2. Wie kann Stress gesund sein?

Gesunder Stress wird auch als kurzfristiger Stress bezeichnet. Diese Art von Stress ist gut für die Gesundheit. Dabei kann die eigene Entschlossenheit helfen, sich auf die Erledigung der Ihnen übertragenen Aufgaben zu konzentrieren. Das Erreichen von Zielen ist ein wesentlicher Bestandteil einer guten psychischen Gesundheit. Es fördert das Gedächtnis und hilft bei der effizienten Erledigung von Aufgaben. Guter Stress kann dich stärker machen, indem er dich körperlich und geistig schwer macht, mit unerwarteten Situationen umzugehen.

3. Woher wissen wir, dass wir überlastet sind und Hilfe brauchen?

Stress ist nichts anderes als die Art und Weise des Körpers, Sie vor jedem bedrohlichen Ereignis zu schützen. Ab einem gewissen Punkt wird dies bei Gefahr für uns schädlich und schadet unserer Gesundheit und unserem Leben. Einige der häufigsten Warnzeichen sind die folgenden. Dies sind kognitive Anzeichen (Probleme mit Konzentration, Gedächtnis, schlechte Entscheidungsfähigkeit), emotionale Anzeichen (Angst, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Aufregung und Depression), körperliche Anzeichen (Migräne, Schmerzen und Schmerzen, Brustschmerzen und Veränderungen des Schlafzyklus).

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel erwähnten Heilmittel und Tipps zur Linderung sollen ein Bewusstsein für Stress, Auswirkungen auf Geist und Körper schaffen. Es soll Ihnen helfen, die Warnsignale von Stress zu erkennen. Dieser Artikel ist nicht als medizinischer Rat zu verstehen. In Überlastungssituationen ist es besser, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die Symptome zu lindern.