Diät

Flüssiger Diätplan – Vorteile und Nebenwirkungen

Ein flüssiges Diätmenü ist ein Menü, bei dem auf feste Nahrung verzichtet wird und die Aufnahme von Flüssigkeiten aller Art als Ersatz erfolgt. Flüssiger Diätplan hilft bei der Reinigung des Körpers und hilft, das Körpergewicht nach bestimmten Erkrankungen zu halten. Flüssigkeiten sollten im Allgemeinen auch in ausreichenden Mengen eingenommen werden, um den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen und Haut und Haare in einem richtigen und gesunden Zustand zu halten. Es ist immer ratsam, einen Ernährungsberater für einen gesunden Flüssigdiätplan zu konsultieren.

Vorteile und Nebenwirkungen des Flüssigdiätplans

Warum Flüssigdiät:

Liquid Diet hat ein besonderes Ziel für diejenigen, die es befolgen. Es kann einen oder mehrere Gründe geben, eine vollständige Flüssigdiät zu befolgen, um einen Gewichtsverlustplan zum Wohle des Körpers zu machen.

Und bevor Sie sich für einen Flüssigdiätplan entscheiden, sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Körpers verstehen und dann einen „7 Tage“ oder einen „2 Wochen“ langen Flüssigdiätplan erstellen, um die Ergebnisse zu zeigen.

Um Fettleibigkeit zu behandeln:

Fettleibigkeit ist das häufigste Problem, das durch flüssige Nahrung gelöst wird. Es hält die Kalorienaufnahme des Körpers unter Kontrolle und sorgt gleichzeitig für die erforderliche Energie. Übergewichtige Menschen haben es am schwersten, sich an den flüssigen Diätplan zu gewöhnen, da der Körper viel Zeit braucht, um sich an die Änderung der Ernährungsroutine anzupassen.

Nach der Operation:

Bei einigen medizinischen Behandlungen muss der Patient bis zu 72 Stunden unter Beobachtung bleiben, und während dieser Zeit darf dem Patienten keine feste Nahrung verabreicht werden; in einer solchen Situation ist eine flüssige Diät am meisten bevorzugt.

Flüssiger Diätplan zur Gewichtsreduktion:

Wenn es ums Abnehmen geht, denken viele zuerst an flüssige Ernährung. Dies liegt daran, dass flüssige Diäten ausschließlich kohlenhydratarm sind und der Körper aufgrund des Vorhandenseins von Wasser und Flüssigkeit dazu neigt, überschüssiges Wasser abzugeben und auch Fett verbrennt, das für die täglichen Aktivitäten benötigt wird.

Flüssige Diäten gelten als die beste Wahl für eine schnelle Gewichtsabnahme. Und wenn Sie in kürzester Zeit viel Gewicht verlieren möchten, dann ist es eine gute Idee, auf flüssige Ernährung umzusteigen. Es lässt dich nicht verhungern und erfüllt auch die Bedürfnisse des Körpers.

Während die Idee für einen schnellen Gewichtsverlust gut ist, ist es wichtig, die Kapazität des eigenen Körpers zu verstehen. Wenn ein Freund von Ihnen eine Flüssigdiät einhält und innerhalb kurzer Zeit viel Gewicht verloren hat und immer noch voller Energie ist, wäre die Diät am besten zu seinem / ihrem Körper gepasst.

Obwohl ein moderater bis extremer Gewichtsverlust durch das Praktizieren von flüssigen Diätplänen erreicht werden kann, kann der Körper durch übermäßige Exposition nur mit Flüssigkeiten und die vollständige Reduzierung von Feststoffen beeinträchtigt werden. Das einzige, was Sie wissen sollten, ist, wie viel Ihr Körper verträgt, außerdem sollte es nicht lange getragen werden, sonst können die Nebenwirkungen Ihren Plan und Ihre Hoffnung stören.

Nebenwirkungen:

Verdauungsprobleme:

Sobald sich der Körper an flüssige Nahrung gewöhnt hat, hat er Probleme, wieder zu fester Nahrung zurückzukehren. In einem solchen Fall sollte flüssige Nahrung zunächst in eine halbflüssige Nahrung umgewandelt und nach und nach auf feste Nahrung umgestellt werden. Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass der Körper nicht zu früh fettiger und schwerer Nahrung ausgesetzt wird. Es sollte Zeit für die Anpassung gegeben werden.

Reduzierte Ernährung und Energie:

Säfte und Brühen reduzieren die Aufnahme von Ballaststoffen im Körper, die eine gute Energiequelle sind. Sie haben auch einen hohen Nährwert, der bei flüssiger Ernährung reduziert ist.

Organschaden:

Extreme Diäten können zu Schäden an Magen und Leber führen und zu viel flüssige Nahrung kann die ordnungsgemäße Funktion der Niere beeinträchtigen.

Auswirkungen auf das Immunsystem:

Da der Körper schwach wird und weniger Energie hat, ist er anfälliger für Probleme des Immunsystems. Es wird für den Körper leicht, verschiedene Krankheiten zu bekommen.

Auch eine flüssige Ernährung kann Nebenwirkungen haben. Tatsächlich kann eine flüssige Ernährung katastrophale Auswirkungen auf den Körper haben. Viele Menschen haben bei einer flüssigen Ernährung Pfunde an Gewicht verloren, und das hat sowohl bei Männern als auch bei Frauen erfolgreich funktioniert. Eines der besten Dinge an einer flüssigen Diät sind die negativen Auswirkungen auf die Muskeln und die Körperorgane. Bei einer flüssigen Ernährung kann man keine ernährungsphysiologisch ausgewogenen Mahlzeiten zu sich nehmen.

Kontrollierte flüssige Kalorien können auch für den Körper sehr schädlich sein. Es wird einem ermöglichen, Zentimeter zu verlieren, aber gleichzeitig kann es das Verdauungssystem ruinieren und auch einige nachteilige Nebenwirkungen auf das Immunsystem haben, wie oben beschrieben. Solche Crash-Diäten sind nie gut für den Körper und laut wissenschaftlichen Studien zahlen Menschen, die eine solche Diät einhalten, in der Regel in einem späteren und viel schwächeren Stadium mit Gesundheitspunkten. Für ein gesundes Leben kann eine flüssige Diät niemals empfohlen werden.

Nach dem Konzept der Flüssigdiät muss eine Person den täglichen Kaloriengehalt in Form von Flüssigkeit zu sich nehmen. Aber es gibt große Unterschiede zwischen den flüssigen und den festen Lebensmitteln. Die feste Nahrung bleibt länger im Körper und dient der Muskulatur effektiver als die flüssige.

Andere Nebenwirkungen des Liquid-Diät-Plans:

Eine flüssige Diät kann viele andere schwerwiegende körperliche Nebenwirkungen haben, die unten besprochen werden.

1. Starke Kopfschmerzen:

Eine flüssige Ernährung kann zu starken Kopfschmerzen führen, die für jeden wirklich schlimm sein können. Die Menschen müssen arbeiten und wenn Kopfschmerzen auftreten, ist die Konzentration und Konzentration auf die Arbeit offensichtlich blockiert. Auch eine flüssige Ernährung kann zu starken Stirnschmerzen führen. Wenn solche Symptome auftreten, sollte man aufhören, eine solche Diät einzuhalten.

2. Schwäche:

Erschöpfung am ganzen Körper ist eine der Hauptnebenwirkungen einer flüssigen Ernährung. Eine Person wird ernsthafte Schwächeprobleme haben, wenn sie den ganzen Tag über nichts außer Flüssigkeit isst. Viele folgen einem flüssigen Diätplan zur Gewichtsreduktion. Es kann Schwäche verursachen.

3. Mundgeruch:

Niemand mag Mundgeruch. Wenn Sie eine flüssige Diät einhalten, ist Mundgeruch unvermeidlich. Mundgeruch kann überhaupt nicht vertragen werden und ist eine der Hauptnebenwirkungen der sogenannten „gesunden Flüssigdiät“.

4. Probleme mit Verstopfung:

Eine Person, die über längere Zeit flüssige Kalorien zu sich nimmt, wird mit ernsthaften Magen- und Verdauungsproblemen konfrontiert sein. Die Wirkung einer solchen Diät auf das Immunsystem wurde bereits diskutiert. Dies ist diesem Punkt ziemlich ähnlich. Eine flüssige Ernährung kann zu Verstopfung und anderen Magenproblemen wie Durchfall führen.

5. Kaloriendefizit:

Unser Körper benötigt eine gewisse Menge an Kalorien. Eine Person sollte ziemlich häufig oder täglich feste Kalorien zu sich nehmen, um den Kalorienbedarf zu decken. Aus diesem Grund führt eine flüssige Ernährung zu einem Kaloriendefizit und dies ist einer der Hauptgründe, warum eine Person ihr Kaloriendefizit durch den Konsum von kalorienarmen Getränken, die dem Körper überhaupt nicht dienen, nicht ausgleichen kann.

Beispiel für einen gesunden Flüssigdiätplan:

Frühstücksoptionen:

  • Eine Tasse passiertes Fruchtgetreide
  • Ein Glas Wasser oder Kaffee
  • Eine Tasse Fruchtsaft

Morgensnack:

  • Eine Tasse pürierte Früchte
  • Eine Tasse Tee

Mittagessen:

  • Eine Tasse püriertes Gemüse
  • Ein Glas Sojamilch oder Naturmilch
  • Eine Tasse Brühe

Nachmittags-Snack:

  • Eine Tasse Eis
  • Ein Glas reines Wasser

Abendessen:

  • Eine Tasse pürierte Früchte
  • Eine Tasse Sahnesuppe
  • 1 Glas Fruchtsaft
  • Ein Glas Wasser
  • Ein Glas Sojamilch oder Naturmilch

Nachtsnack:

  • Eine Tasse Joghurt
  • 1 Tasse Fruchtsaft
  • Ein Glas Wasser

So sehen wir, wie ein flüssiger Diätplan dem Körper auf verschiedene Weise zugute kommen kann. Es ist wichtig, einen eigenen Ernährungsplan zu formulieren, je nachdem, wie der Körper auf verschiedene Veränderungen reagiert, die er durchmachen muss.

Hier sind die Top 5 der Flüssignahrungsrezepte zum schnellen Nachschlagen:

1. Gemüsesuppe:

Wenn Sie Gemüse mögen, greifen Sie einfach zu diesem Rezept

  1. Eine Karotte, eine Tomate, ein Viertel Flaschenkürbis, eine Zwiebel, eine grüne Chili
  2. Schneiden Sie Karotten, Tomaten, Flaschenkürbis, Zwiebeln und grüne Chilis und kochen Sie sie mit Wasser, bis das gesamte Gemüse untergetaucht ist.
  3. Jetzt die Gemüsemischung und etwas Wasser zerdrücken.
  4. Das Wasser anfärben und eine Prise frisch gemahlenes Pfefferpulver und eine Prise Steinsalz hinzufügen und heiß servieren!

2. Tomatensuppe:

Tomaten sind in vielen Rezepten das am häufigsten verwendete Gemüse, da sie den Geschmack bereichern. Und Tomatensuppe ist eine der meistverkauften Suppen in jedem Restaurant, das Vorspeisen verkauft!

  1. Nimm 3 Tomaten, koche und püriere sie oder nimm 2 Esslöffel Tomatenpüree.
  2. Fügen Sie etwas dünnen Käse hinzu, wenn Sie möchten.
  3. Fügen Sie etwas Wasser hinzu, wenn es eindickt.
  4. Mit etwas Pfefferpulver, frisch gehacktem Koriander garnieren und heiß servieren!

Das ist am einfachsten!

3. Ahornsirup:

  1. 2 Esslöffel Ahornsirup, vorzugsweise Bio
  2. 2 Esslöffel Zitronensaft
  3. Eine Prise Pfefferpulver

Alle drei Zutaten mit 300 ml Wasser vermischen. Gut umrühren und schlürfen!

4. Der Diätplan für Prominente:

  1. 5 Tropfen Weizenkeimöl
  2. 5 Tropfen Leinsamenöl
  3. Naturjoghurt eine Tasse
  4. entrahmte Sojamilch eine Tasse
  5. Orangensaft und Cranberrysaft eine Tasse

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Dies ist der am häufigsten gesuchte Diätplan für Prominente.

5. Gemüseschaumsuppe:

  1. Eine Tomate
  2. Eine Karotte
  3. eine halbe Tasse gehackter Kohl
  4. eine halbe Tasse Brokkoli
  5. ein paar Tropfen Zitronensaft und einige Gewürze.

Schneiden Sie alles Gemüse und lassen Sie es kochen. Fügen Sie während des Kochens die Gewürze Ihrer Wahl wie Lorbeerblatt, Nelken, Pfeffer usw. hinzu und färben Sie das Wasser. Jetzt heiß servieren, indem Sie mit einem Spritzer Zitrone und etwas Koriander bestreut garnieren.

Das ist lecker und nahrhaft!

Jetzt kennen Sie die Vorteile eines flüssigen Diätplans und auch die möglichen Nebenwirkungen, die er haben kann, wenn er mit mehreren Flüssigkeitskombinationen praktiziert wird. Es ist wichtig, einen eigenen Ernährungsplan zu formulieren, je nachdem, wie der Körper auf verschiedene Veränderungen reagiert, die er durchmachen muss.

In diesem Artikel erhalten Sie eine Flüssigkeitsdiättabelle und einige der Merkmale einer gesunden Flüssigkeitsdiät. Flüssige Diät zur Gewichtsreduktion ist heutzutage eines der am häufigsten verwendeten Wörter im Mund von Menschen mit körperlicher Besorgnis. Das Kaloriendefizit, das durch solche Diäten möglicherweise entstanden ist, kann man nicht einfach ausgleichen, was beweist, dass diese Diät auch für uns nicht so gesund ist.