Bauch

Reduziert grüner Tee Bauchfett?

Du willst Bauchfett verlieren! Gehen Sie auf grünen Tee…. Ich denke, die meisten von Ihnen haben mindestens einmal in Ihrem Leben grünen Tee probiert. Heutzutage ist die Popularität von grünem Tee so stark gestiegen, dass die meisten Menschen ihn verwenden. Grüner Tee ist ein starkes Getränk, das Ihren Körper und Geist erfrischt. Es hat eine Vielzahl von Vorteilen, da dieses Getränk Ihren Körper fit und schlank hält. Es enthält Polyphenole, die bei der Fettverbrennung helfen. Es ist außerdem eine Motivation von Antioxidantien, die die Umwandlung von aufgenommenen Kalorien in Fett blockieren.

Reduziert grüner Tee Bauchfett

Fettabbau, vor allem im Bauchbereich, kann ein schwieriges Verfahren sein, das häufig wichtige Änderungen der Ernährung und der Bewegungsgewohnheiten erfordert. Auch wenn einige Nahrungsmittel und Getränke, wie grüner Tee, diesen Vorgang beschleunigen können, indem sie den Stoffwechsel ankurbeln, ist es zweifelhaft, ob sie einen großen Verlust an Bauchfett begründen, wenn sie allein verwendet werden. Am neusten wurde es eingesetzt, um Grippe, Erkältungen, störende Schlafapnoe zu bekämpfen, das Immunsystem zu stärken und Gewicht zu verlieren. Grüntee-Extrakt enthält eine starke thermogene Wirkung im Körper. Daher fördert der Konsum von grünem Tee den Energieabfluss des Körpers und baut ihn auf, um mehr Kalorien sowie Körperfett zu verbrennen.

Vorteile von grünem Tee:

• Darüber hinaus kann Ihnen die Entfernung von grünem Tee auch dabei helfen, Ihr Bauchfett zu reduzieren. Unnötiges Bauchfett neigt dazu, sich an lebenswichtigen Organen festzusetzen und kann einen Entzündungsprozess aktivieren, der zu chronischen Krankheiten führen kann. Denken Sie daran, dass das Tragen von zu viel Bauchfett Ihr Risiko für die Entwicklung der Krankheit erhöhen kann, z. B. Diabetes, Krebs, Herzerkrankungen.

• Bestimmte Studien zeigen, dass der Verzehr von grünem Tee zum Mitnehmen die Fettverbrennung 2 Stunden nach der Einnahme einer Mahlzeit steigern kann.

• Wie wir gesehen haben, erhöht übermäßiges Bauchfett die Gefahr einer zunehmenden harschen medizinischen Situation. Die Katechine und Stimulanzien des Grünen Tees verbessern den Stoffwechsel, wodurch Sie bei Ihren täglichen Aktivitäten mehr Energie verschwenden, was wiederum zum Abnehmen beitragen kann.

Die Rolle von Grünem Tee beim Abnehmen von Bauchfett:

• Das Epigallocatechin-Gallat (EGCG), Catechin, etabliert sich in grünem Tee. Darüber hinaus verringert EGCG aufgrund seiner erstaunlichen antioxidativen Eigenschaften, die zur Verteidigung der Zellen beitragen, das subkutane Fettgewebe, das sich unter der Haut verbirgt. Zusammen mit der Unterstützung bei der Bekämpfung von Bauchfett wurde EGCG mit einem steigenden Stoffwechsel, der Freisetzung von gespeichertem Fett im Körper sowie der Bekämpfung von Heißhungerattacken in Verbindung gebracht.

• Es ist dieses unterirdische viszerale Fett, das schädlich ist. Es ist, weil Entzündungen plus Insulin bekämpfen, die zusammen stark mit allen Arten von schweren Krankheiten verbunden sind, einschließlich Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen.

• Grüner Tee enthält Verbindungen namens Katechine, die den Energieaufwand erhöhen, die Freisetzung von Fett aus den Fettzellen – insbesondere im Bauchraum – erhöhen und die Fettverbrennung durch die Leber beschleunigen, hauptsächlich nach den Mahlzeiten.

• Grüner Tee enthält eine Verbindung namens EGCG (Epigallocatechingallat). Dieses Katechin, eine Art Antioxidans, verhindert nachweislich das Wachstum von Fettzellen. Falls Sie es nicht wissen, ein Antioxidans hilft, Ihre Zellen zu schützen. Das sind großartige Neuigkeiten und jetzt verstehen Sie, warum Sie den doppelten Vorteil haben, Bauchfett zu verlieren und Ihr Immunsystem zu unterstützen.

• Grüner Tee enthält mehrere Verbindungen, darunter Koffein plus Polyphenole, die den Körper auf vielfältige Weise beeinflussen.

Mechanismus von grünem Tee:

• Erhöhte Thermogenese; d.h. verbesserte Wärmeproduktion, die zu einem erhöhten Energieverbrauch führen würde (sonst Kalorienverbrennung)

• Appetit abbauen

• Nährstoffaufnahme reduzieren

• geringere Regulierung von Enzymen, die im Leberfettstoffwechsel gefangen sind

• Fettoxidation ankurbeln (ansonsten mittels Körperfett als Energie)